"

Mittwoch, 3. Juli 2019

Das laufende Pogramm: Hemdblusen und Hosen


Edit 18.07.19

Video zur Schnitterstellung:

Pinterest oder   Instagram




Dieser warme Sommer ist ja schon schön - und wenn man dann die passenden Sachen im Schrank hat erst recht. Aber wem sage ich das - hier geht es ja um nichts anderes. :-)

Wie ihr seht genieße ich das tolle Wetter auch sehr - hier an meinem Wohnort, in den Marschwiesen ist es schon sehr schön.
Na ja... ich musste ein bisschen Deichbau betreiben, weil ich eine Fabrik im Hintergrund 'weggemacht' habe, musste ich den Deich wieder neu bauen. So einen Quatsch mache ich für den MMM .  😊


Alsoooo ... ich befinde mich akutell immer noch im Autofokus Hemdbluse. Auf Insta probier ich sogar Videos zu erstellen die erklären, wie mich mir meinen Schnitt gemacht habe. Alles dauert laaange, aber es wird.


Der Stoff aus dem ich die Hose nähte ist so ein Leinen-Seide-Misch. Zu meiner großen Freude beult er kaum aus nach dem Tragen - das Gewebe ist sehr formstabil und 0 elastisch.

Dieser Hosenschnitt ist frei nach 'Nika' von Vikisews.
Ich hatte mir im Winter ein paar Hosen aus Romanit Jersey genäht nach dem Nika-Schnitt.


Genauer gesagt hatte ich mir einen gut angepassten Hosenschnitt genommen und an den das Nika-Bein gezeichnet und die Features oben ebenfalls wie bei Nika, sprich Hüftpassentasche und Bündchen mit Gumminzug.

In der Schnnittzeichnung hier sieht man, wie ich das Hosenbein verschmälert habe, OHNE die Winkel in Vorder-  und Hinterhose zu ändern.

Ich glaube es ist wichtig bei jeder Hosenschnittänderung die Statik der Hosenschnittaufstellung zu wahren. Also habe ich bei der Weitenänderung im Bein drauf aufgepasst dass sich die Hosenmitte jeweils nicht verschiebt und dafür jeweils innen und außen an der Beinnaht das gleiche Maß abgetragen.

Oben in der Taille dieser Nika-Web-Hose habe ich ein Formbündchen  ich denke aber diese Lösung mit den elastischen Bändern, die man neuerdings im Netz kriegt ist auch nicht schlecht, das werde ich dann demnächst mal testen.

Ich habe den Hosenbund übrigens am liebsten hüftig auf der dicksten Stelle sitzen (also auf der Speckrolle am Bauch oder freundlicher ausgedrückt auf den Hüftknochen )  - dann ist es mir am angenehmsten. In der Taille oder so, das kann ich nicht haben.

In der Seite habe ich dieses mal einen Reißer - aber ich denke wenn ich einen elastischen Bund annähe, kann ich da auch drauf verzichten und ich komm locker ohne in die Hose rein.




Dann habe ich mir irgendwann mal diesen blaubunten Stoff ersteigert. Erstmal nur weil ich das Design so toll fand. Wie sich heraustellte ist der Stoff recht schwer und eignet sich toll für Hosen. Er ist ein wenig querelastisch aber nicht sehr.


Und auch zu dieser etwas wärmeren Hose kann ich meine weiße Hemdbluse sehr gut tragen.


Der Schnitt der Hose ist auch ein ehemals gut angepasster Hosenschnitt von mir. Ursprünglich hatte ich glaube ich den Closed Case Schnitt zugrunde gelegt - ich weiß das schon gar nicht mehr genau.



Auf jeden Fall möchte ich mir bald eine Hemdbluse mit Bindezipfel für mich machen. Ich finde das schöner als dieses offenen - es macht ein bisschen fett finde ich. Und wenn ich die Bluse so wie sie jetzt ist binde, geht der Knoten doch allzuleicht auf.


Ach ja... hier noch meine tierischen Zuschauer vom Fotoshoot. Es kam auch noch so ein Mann vorbei der sich einfach nur auf den Deich stellte um auf die Weser zu blicken und eine zu rauchen. Der meinte ich soll doch lieber die Pferde fotografieren. 😠 Hab geantwortet das hätte ich schon, weil ich ja weiß dass die fotogener sind als ich. 😁




Könnte echt noch ewig weiter bloggen. Hier... die Hemdbluse geht auch zum Jerseyrock. Wenn es so richtig heiß ist trage ich den natürlich lieber als eine Hose. Aber auch hier fände ich es schöner wenn ich die Bluse hübsch binden könnte.
Unter meine Röcken trage ich übrigens immer so Radlerhosen aus Lycra (selbstgenäht natürlich), weil ich viel mit dem Fahrrad fahre.


So - jetzt ist aber genug - will euch auch nicht überstrapazieren.

Viel Spaß uns allen heute auf dem MMM-Blog:

MeMadeMittoch am 3. Juli - Sommerspezial