"

Dienstag, 1. Januar 2019

WKSA 26.12.2018 - Finaaaaale...



... haha... als wenn. Wir haben heute schon 2019 und mein Weihnachtskleid ist immer noch nicht fertig.

Jetzt habe ich hier aber gerade noch ein paar Stunden um mich auf dem MMM-Blog zu verlinken, und tue das einfach mit meinem unvollendetem Weihnachtskleid, heute am Neujahrstag 2019.

---

Na ja... wenn ich einen Cardigan über meinem Kleid trage, bemerkt auch niemand dass es noch keine Ärmel hat:


Wobei auch noch zu bemerken wäre, dass aus dem Kleid ein Ensemble geworden ist, bestehend aus einem Crop-Top und einem Bahnenrock mit angenähtem Lycra-Oberteil.


Am Lycra-Oberteil fehlen noch die Kanten am Hals- und Armausschnitt. Genauso am Futter, welches ich übrigens nach dem ursprünglichem Schnitt genäht habe.


Für einen Ärmel zum Crop-Top habe ich bislang keine Idee.

Wieso, weshalb und warum das jetzt alles so gekommen ist wollt ihr glaube ich gar nicht so genau wissen, und deshalb spar ich mir die Erklärungen hier.

Das ganze Desaster ist auf jeden Fall enstanden, weil ich mir dachte ich bastele an meinem Kleid - welches ich so sorgfältig konstruierte und das ich mir auch so super habe abstecken lassen können - schnell noch mal meine Spezialkapuze ran. Aber egal jetzt.

---

Dann will ich mich mal verlinken beim :


... und spontan alles versammelten Hobbyschneiderinnen ein frohes neues Jahr wünschen! 💙🎇

Kommentare:

  1. Das Kleid ist super, auch wenn es noch nicht ganz fertig ist. Vor allem die Kapuze ist wirklich besonders, aber sicher bei dem Wetter manchmal sehr nützlich.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Carola für deinen Kommentar hier bei mir. Dachte schon dies könnte mein erster Blog-Post mit 0 Kommentaren werden. ��

    Im ernst jetzt mal: Ich freue mich sehr dass ihr den MMM-Blog weiter am Leben erhaltet. Lieben Dank dafür an alle Beteiligten. ��

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Kombination von dem kurzen Oberteil über dem Kleid sehr gelungen! Und witzig mit der Kapuze- von vorn wirkt es schick, und von hinten der sportliche Touch mit der Kapuze. Gefällt mir sehr gut, und ist mal was ganz anderes! Zur Ärmelfrage: warum machst Du nicht einfache, eng anliegende Ärmel in das Oberteil , lang oder besser dreiviertellang? Mit dem Cardigan finde ich es nicht so gut, da kommt weder der Wasserfallkragen noch die Kapuze gut zur Geltung.
    Liebe Grüße und ein frohes neues Jahr, Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,
      ja genau, ich werd enge Ärmel machen die ich auf 3/4 dann shoppe. Hab das mit Fotobearbeitung ausprobiert.
      Lieben Dank für deinen Kommentar!

      Dir auch ein gutes neues Jahr! 🙂

      Löschen
  4. Das wird richtig cool, mach das mal fertig! Deine Stoffe gefallen mir auch sehr gut dazu... lg Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! 🙂
      Na ja... der Stoff ist so ein Misch mit ziemlich viel Polyesther, aber er war günstig. Mal sehen ob ich das so ganz gerne trage - werd eine Hose mit weiterem Bein nähen noch, dann kann ich das Top auch allein tragen.

      Löschen
  5. Die Idee, ein Kleid mit Croptop zu nähen finde ich klasse. So wie es jetzt aussieht - das wird was!
    Liebe Grüße
    Ilse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ilse,
      ja - ich finde die Idee auch super. Wollte schon alles übern Haufen schmeißen bis mir einfiel ich kann das Kleid ja auseinanderschneiden.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  6. Hättest du uns nur die Bilder mit Cardigan gezeigt, wäre garnicht aufgefallen dass du nicht fertig geworden bist.
    Es lohnt sich, bleib noch dran und löse die Ärmel. Denn die Kombi steht dir echt gut.
    Viele lieben Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Elke! Mittlerweile sind die Ärmel drin... schlichte ganz normal Ärmel in das uneränderte Grundschitt-Armloch.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  7. Hallo Immi, Danke für deinen Kommentar zu meiner Tonne, Ja, auch für's fotografieren fehlt die Lust ;-)
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Christine

    AntwortenLöschen