"

Freitag, 14. Dezember 2018

WKSA 09.12.2018 - Erster Zwischenstand - Quereinstieg


Hallo liebe Weihnachstkleid-SewalongerInnen!

Ich möchte mir ein Kleid nähen, erstmals mit einem weiten Rock + die Schnittanpassung hat weniger lange gedauert als üblich -> so dass die erste Probe bereits abgesteckt wurde +  es  besteht die Aussicht, dass das Kleid wohl in den nächsten 14 Tagen fertiggestellt werden könnte.

Wenn ich nun 1+1 zusammenzähle, dann bin ich wohl im Begriff mir ein Weihnachtskleid zu nähen? Und ich könnte beim aktuellem WKSA18 quereinsteigen!?!

Da bin ich nun also.

Diesen Schnitt  möchte ich mir nähen. Die ganze Schnipselei die hinter dem Schnitt-Cover am Board hängt ist vom Ergebnis meiner Schnittanpassung im VHS-Nähkurs. 


Vormittags begann ich mir den Schnitt auf Folie herauszukopieren. Das Muster bekam ich von den Frauen meines Nähtreffs am alten Wohnort, zu dem ich schon jahrelang gehe. S. hatte sich ein Kleid danach genäht. Sie ist wohl in meinem Alter, aber hat eine super normale und gerade Figur -  hat sich ohne zögern ihren Stoff nach dem Muster zugeschnitten und alles ohne Anprobe zusammengenäht - und es sah gut aus. :-)

Weil ich so gern auch mal ein Kleid mit weitem Rock möchte, in dem ich figurbedingt nicht gleich nach  Walküre aussehe, lieh ich mir den Schnitt und  nahm die Herausforderung an.

Vormittags begann ich den herauskopierten Folienschnitt an der Büste auf meinen Grundschnitt zu stecken, um die Abweichungen zu checken. Krass, was man da besonders an der Seitennaht sieht - oder? Dabei habe ich genau die Größe herauskopiert die meinen Maßen entspricht. Na ja, durch das Aufstecken des Modells auf meinen Grundschnitt ist mir die Konstruktion so allmälich klar geworden, und ich habe wieder mal mit dem Basteln begonnen.

Am Nachmittag war VHS-Kurs und weil ich gerade kein weiteres Projekt hatte und auch gern weiter machen wollte, nahm ich meine Bastelei einfach mit zum Kurs, in der Hoffnung dass ich die Leitung nicht verärgere. 
 

 Aber was denkt ihr wohl? M - die Kursleiterin - hat mir beim Konstruieren prima weitergeholfen und schließlich ging mir ein Licht nach dem Anderen auf, wie einfach der Schnitt eigentlich zu konstruieren ist. :-D  Sowas weiß ich leider immer erst hinterher.


Ich muss jetzt die Änderungen übertragen und einen Ärmel einpassen und dann kann ich zuschneiden.

 Was bleibt in Sachen Schnittanpassung  ist die Grundsatzfrage:

  • Lieber einen Fertigschnitt nach annähernd eigenen Maßen zuschneiden und dann anpassen? Das ist die Strategie von M. von der sie mich sehr gerne überzeugen möchte. 
  •  Oder lieber den Modellschnitt nachkonstruieren mit Hilfe eines eigenen Grundschnitts und der eigenen Abformung - das ist meine (wohlbekannte) Strategie. 
-------------------------------------

Hier noch die Stoffe die für das Kleid in Frage kämen. Beide gefallen mir nicht wirklich. Aber ich weiß nicht ob ich noch in neuen Stoff investieren möchte, oder ob ich lieber diese hier 'wegmache'.

Links seht ihr einen Viscose 'Kaugummi-Jersey' der mit gut zu Gesicht steht, aber ich habe keine Lust mich mit dem Muster herumzuschlagen, und auch keine Lust diesem Kaugummi Form zu geben
.
Rechts ist ein Jersey mit mehr Stabilität, aber leider mit recht hohem Poly-Anteil. Der Stoff knistert schon wenn ich ihn zusammenlege. Und auch die (Non-) Farbe steht mir nicht wirklich.


Jetzt erstmal den Schnitt ganz fertig machen und den Ärmel noch konstruieren, und dann werde ich sehen aus welchem Stoff mein Weihnachtskleid 2018 entstehen soll.

---

Kommentare:

  1. Prima, dass Du beim WKSA2018 auch dabei bist. Ich finde Deine Vorgehensweise immer sehr interessant.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  2. Hey Bellana! 🙂
    Ja, ich freu mich auch wieder mal dabei zu sein.

    AntwortenLöschen
  3. Endlich sehe ich mal wieder einen Schnitt von its a fits. Ich wünsche dir viel Erfolg.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike K.,
      ich kenne die Schnittmacher-Firma gar nicht. Der Schnitt wurde bei uns im Nähkreis herumgereicht - glaub den hat Eine vom Hollandmarkt mitgenommen, kann das sein?
      Danke für die guten Wünsche, Erfolg kann ich immer gut gebrauchen. :-)

      Löschen
  4. So ähnlich sieht es bei mir auch aus, wenn ich einen Schnitt an meinen Grundschnitt anzupassen versuche! ;)
    Deine Variante 2 versuche ich auch schon mal, klappt aber nicht immer, und Variante 1 ist immer so viel Arbeit. Aber du hast den Schnitt gut hingekriegt! Ich bin gespannt auf dein Kleid - hoffentlich in dem Stoff mit den Blättern, der steht dir bestimmt gut.
    Liebe Grüße
    Ilse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - und ganz oft mische ich die Varianten auch und es kommen noch neue dazu - und irgendwie habe ich den Schnitt dann am Ende fertig. Irgendwie bin ich ja immer noch auf der Suche nach einer praktikablen Standartmethode - es gibt so viele Wege.

      Liebe Grüße
      und ein schönes Fest für dich im Kreise deiner Familie wünsche ich dir! :-)

      Löschen