"

Freitag, 5. Januar 2018

Lieblingskleid - Uniform - what ever...

Mein Lieblingsschnitt ist der sogenannte Schwanenkleid-Schnitt von Burda

Hier seht ihr eine Flotte einiger meiner Kleider nach dem Schnitt:


Und ich habe es wieder getan. Hier habe ich mir ein Modell nach meinem für Stretchsstoffe angepasstem Schnitt komplett aus Spitze genäht.


Haha, natürlich trage ich das Kleid nicht ohne ein Unterkleid. Der Spitze habe ich günstig bei ebay ersteigert und der Stoff des Unterkleides ist der elastische Feingabardine von der rote Faden. (Aus dem Gabardine habe ich auch eine schwarze Hose die ich sehr liebe, die zu meinem Bedauern aber leider pillt).


Hier (siehe unten) habe ich die Filter im Photoprogramm ein bisschen geschoben, damit die Struktur der Spitze besser zu erkennen ist.
Dieses Spitzenkleid war von Anfang an ein Hit. Nähen ging super und das Ergebnis hat mich überrascht. Trés chic ist es geworden und trotzdem irgendwie alltags kompatibel mit meinen Stiefeletten oder auch mit Stiefeln.


Weil der Schnitt für mich einfach gut ist, habe ich mir noch die Mühe gemacht eine Web-Version zu konstruieren. Ich will endlich mal einen wenigstens etwas weiteren Rock tragen.


Diese Version für Webstoffe, in länger, und mit ein bisschen mehr Weite im Rock gefiel mir als Probe sehr gut.


Ich nahm mir also einen Stoff den ich noch hatte und nähte es - aber DAS wurde dann ein Fail Ist der Stoff zu bunt? Das Muster schlecht aufgeteilt? Keine Ahnung  - es sieht auf jeden Fall nach Nachthemd aus und ich bin enttäuscht.


Anfangs dachte ich mir noch, wenn ich schöne Schuhe dazu trage und einen passenden Cardigan, dann könnte das Kleid für mich noch tragbar werden.
Also habe ich mir meine Folien wieder herbeigeholt und mir einen Zuschnitt für einen Cardi auf der Grundlage des Schwanenkleid-Schnittes überlegt.


Für euch habe ich das abfotografierte Chaos noch mal ordentlich gezeichnet. Schätze jetzt kann man erkennen wie ich den Cardi zugeschnitten habe. Hoffentlich! Der Cardi-Schnitt mit Blende ist gelb unterlegt.
Mein Cardi-Stoff ist auch wieder einer den ich schon lange liegen habe. Es ist ein ganz toller, tief schwarzer und glänzender Plüsch von extremtextil . Ich weiß jetzt aber nicht mehr welcher Artikel das genau war. Auf jeden Fall liebe ich den, weil er so urkuschelig ist.


Die Idee von dem Schnitt kam von einem Kaffeeröster-Cardigan aus sehr dünnem Viscose Jersey (obere Reihe in der Collage).
Tja - man sieht wohl was passiert, wenn Immi den Schnitt von einem dünnen Viscose-Cardi in dickem Plüsch vernäht.


Der Plüsch fällt natürlich vorne in der Mitte nicht zusammen und ich habe da ziemlich viel Gebamsel. Meint ihr ich sollte das noch mal ändern? Die Fäden für die Mitten sind noch drin. Ich weiß gerade nicht.

----

Der Plüsch-Cardi über meinen Kleid-Fail getragen: das sieht leider nach Oma Brummelkamp aus.

Nix zu machen - so ziehe ich das nicht an.

Eventuell kürze ich das Kleid wieder. Aber was mir  noch besser gefällt wäre es auf Tunika-Länge zu kürzen und dann zur schwarzen Hose zu tragen.


Na ja, zu meinem Karo-Kleid finde ich, kann ich das Plüsch Ungetüm recht gut tragen. Werde es aber noch abfüttern müssen, sonst klebt es alles wie verrückt. Hier am Foto sieht man auch, dass das Kleid sich so zusammenwuselt weil der Plüsch es stoppt.


Ich mag den Rücken des Cardi - der Schnitt passt sich so schön an meine Lordose an.





So - jetzt habe ich nach langer Zeit auch mal wieder einen Blogpost raus. Und die Fotos schoss ich ausgerechnet an einem bad hair day und auch noch indoor, weil es draußen den ganzen Tag nur regnete.

Ich frag mich ja immer wie die anderen das alle machen:


Kommentare:

  1. Hallo Immi, schön wieder mal von dir zu lesen... hatte mir schon Gedanken gemacht.
    Also das Kleid ..... ich finde es sitzt sehr gut, ja vielleicht ist das Muster nicht so gut aufgeteilt, das Helle ist zu bleckend. Ich würde es mit Färben versuchen... dunkler wirkt es bestimmt besser... denn wie gesagt es sitzt doch gut.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine,
      schön dass du hier überhaupt noch guckst! :-)
      Meine Tochter sagt das Gleich wie du: Schnitt ist gut aber Stoff ist nicht gut. Werde mir das Kleid auf Tunika Länge kürzen und es dann zur schwarzen Hose tragen - hab das schon mal getestet vorm Spiegel und das gefällt mir.
      Färben ist mir zu aufwändig. (Da fällt mir ein ich wollte meine Haare auch noch mit Henna behandeln.)

      Liebe Grüße zurück
      Immi

      Löschen
  2. Die Schwanenkleider stehen Dir wirklich sehr gut! Und das gemusterte - ich glaube die weisse Fläche vorne am Bauch passt nicht. Vielleicht hättest Du das Muster anders aufteilen sollen. Könnte aber auch einfach nur to much Muster sein. Dann könnte es mit einfarbigen Ärmeln (evtl. Chiffon und so Ballonartig?) schon besser sein. Die Jacke gefällt mir sehr. Ein bisschen weniger zipfelig würde ich sie aber auch machen. Und füttern? Dann ist ja das ganze kuschelige weg, oder?
    Liebe Grüsse und ein gutes, gesundes Neues Jahr,
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt mit der weißen Fläche. Da habe ich nicht aufgepasst - bin eh ziemlich unkonzentriert.
      Freut mich, dass dir die Jacke gefällt, aber das mit den Zipfeln nervt doch noch - stimmt auch.
      Futter muss rein - da geht leider kein Weg dran vorbei.

      Lieben Danke für deinen Kommentar und ich wünsche dir genauso ein tolles 2018!

      Löschen
  3. Das Spitzenkleid ist ja wirklich toll, da kann ich mir gut vorstellen, daß das ein Lieblingsteil ist. Hast Du es mal mit einem hellen Unterkleid getragen? Dann würde man die Spitze noch besser erkennen könne, sieht bestimmt auch sehr gut aus! Das Blumenkleid ist , ehrlich gesagt, nicht so meins...ich glaube, das liegt an diesen großen hellen Blumen in der Körpermitte, das sieht eigenartig aus. Aber ob kürzen da was bringt?
    Die Jacke finde ich aber ganz toll, so wie sie ist. Natürlich fällt dein Stoff anders als der dünnere Jersey, aber sieht so kuschelig aus- das würde ich alles so lassen!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Spitzenkleid mit hellem Unterkleid? Ach ich weiß nicht, dunkel macht ja auch schlank. Aber du hast Recht es gibt Kombi-Optionen weil ich das Spitzenkleid komplett seprarat genäht hab.
      Kuschelig stimmt aber wirklich bei dem Cardigan!

      Lieben Dank
      Immi

      Löschen
  4. Du und zipfel??? das hat mich SEHR gewundert!
    vorschlag zum tragbarem Kardi: ab deer taille absolut vertikal verlaufen lassen, saumkante waagerecht.
    oder elegantere lösung nach chasuble-art- von der taille nach unten auseinnder laufend.allerdinsgt dann nur gein der taille geschlossen halten.
    Spitzenkleid steht dir sehr gut, sehr elegant und das kleid an sich ist sehr schön. den saum sollte man jedoch bei der spitze nicht so schmal halten.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Julia,
    was du wieder alles siehst! Mir gefällt mein Saum!
    Aber was du da zum Cardi sagst das überdenke ich mal. Ab der Taille senkrecht ist aber zu früh, denn meine Taille sitzt ja so hoch. Würde ab da wo die Cardiblende vorn auf die VM trifft die Vertikale als Kante machen.
    Hab mich für die Zipfel entschieden wegen meiner lieben Nachbarin Anne die sich DAFÜR ausgesprochen hat. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön wieder etwas von Dir zu lesen, habe schon ab und geschaut, ob sich hier etwas tut. Dein Spitzenkleid ist der absolute Hammer, total schön in der Passform und so elegant und interessant durch den Stoff. Vielleicht probierst Du das Blumenkleid mal mit einem Gürtel, das bricht die große helle Fläche. Ist ja schnell probiert. Ich denke bei Webstoff, der nicht so fließend fällt wäre es besser wenn das Rockteil schmaler ist, eventuell hinten einen Schlitz/Falte einbauen wenn es um die Bewegungsfreiheit geht. Die Idee zum Cardi aus dem Schnitt finde ich wunderbar, allerdings stimme ich Julia zu, dass die Zipfel bei diesem Stoff etwas sperrig und massig sind. Die gewandelte VErsion mit gerader Kante und geradem Saum gefällt mir deutlich besser. LG und ein wunderbares Jahr 2018 für Dich! Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar, und dass du hier überhaupt noch schaust. Ehrlich gesagt habe ich keine große Lust mehr zu bloggen - ist irgendwie immer dasselbe bei mir und eigentlich nichts was der 'Welt' unbedingt vorgeführt werden müsste.
      Gürtel kann ich übrigens an meiner Figur nicht tragen - niemals - weil ich komische Längenproportionen habe.
      Also ich werde das Kleid jetzt zur Tunika kürzen und dem Cardi eine schöne neue Länge und vordere Kante verpassen... und zum Frisör muss ich auch dringend mal. :-)

      Lieben Dank für deinen Kommentar
      Immi

      Löschen
  7. Ha und sehr schön die Katzenfotos aus der Schnittmusterfolie - meine kriecht da auch immer drunter ;..)

    AntwortenLöschen
  8. Das Spitzenkleid ist toll, steht dir super!
    Das bunte ist einfach zuviel irgendwie. Das würde ich auch auf Tunikalänge kürzen, etwas schmäler machen und die Ärmel würde ich rausnehmen. Außerdem könnte man probieren, wie ein schwarzer Streifen als Unterteilung aussähe.. könnte ich mir gut vorstellen.
    Ich habe deine Blogartikel vermisst.. ich finde das immer sehr spannend zu lesen, wie du dich mit den Schnittmustern auseinandersetzt..das sind Überlegungen, die ich auch immer wieder anstelle.
    Liebe Grüße
    Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sybille,
      also deine Tipps zum Kleid dass eine Tunika werden soll sind mir zu aufwendig in der Umsetzung. Für mich dauert ja eh schon immer alles viel zu lange. Ich kürz die jetzt und den Cardigan ebenfalls, mit einem moderaterem Schwung in der vorderen Kante - und dann sieht hoffentlich alles normal und tragbar aus.

      Danke auch für deine Worte zu meinen Blogartikeln. Ein bisschen motiviert das dann ja doch unmittelbar! ♥

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  9. Liebe Immi, eigentlich ist schon alles gesagt, deshalb von mir nur: Deine Sachen sind einfach Spitze, auch die Spitzen am Cardi, ich mag sie so. Das Spitzenkleid mit andersfarbigem Unterkleid könnte ich mir auch gut vorstellen, falls Du das mal ausprobieren magst. Aber so einfarbig finde ich es auch toll.
    Liebe Grüße
    Ilse
    PS: Das Blumenkleid in der kurzen Version ist OK, da rutschen die hellen Stellen etwas aus dem Schwerpunkt heraus. Färben wär auch meine erste Idee gewesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, du bist echt lieb Ilse, von wegen 'einfach Spitze'. Hab gerade Besuch von meiner Tochter, die kann mir gleich mal die Länge vom Kleid/der Tunika abpüstern.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  10. Das Spitzenkleid ist wirklich total schön; auf bewährte Schnitte ist halt doch verlass.
    Ich drück die Daumen, dass das Kürzen zum gewünschten Erfog führt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir fürs Daumen drücken! :-)

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  11. Schön, wieder von Dir zu lesen. Hatte schon befürchtet, daß auch dieser Blog "gestorben" ist.
    Ja, auf bewährte Schnitte zurückzugreifen, garantiert Erfolg.
    Bezüglich deines Problemkleides denke ich, daß es lediglich an der Platzierung des Musters liegt. Die Japanerin sollte eigentlich mehr im Blickpunkt liegen. Daran kann man aber nun nichts mehr ändern, deshalb würde ich das Kleid auf Tunikalänge kürzen und fertig.
    Ein gutes und kreatives Jahr 2018 wünsche ich Dir!
    Herzliche Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Susan!
      Ja, es wird jetzt alles gekürzt: Das Kleid, der Cardi - und auch die Haare!!! Man die sehen schlimm aus. Hab die Fotos gerade mal ausgedruckt und nehm die morgen mit zur Frisörin denn da muss was passieren. :-)

      Ich wünsche dir ebenfalls ein gutes Jahr!

      Löschen
  12. Liebe Immi,
    wie schön, dass du doch noch mal Lust hattest, etwas zu schreiben - ich hab mich gefreut. Eigentlich ist ja alles schon mal gesagt - das Spitzenkleid ist klasse, die Idee mit dem Kürzen des Musterkleides zur Tunika ist auch gut - wobei ich dir sagen muss, dass ich den Stoff echt super finde. Ab und zu darf doch auch mal richtig was los sein, oder?
    Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Ändern, Haare und Kleider abschneiden und hoffe, dass es dich irgendwann doch mal wieder überkommt und du was postest.
    LG und alles Gute im neuen Jahr
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  13. HI, ich habe schon dreimal bei dir kommentiert und es scheint nie etwas angekommen zu sein. Dies ist ein weiterer Versuch.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, jetzt hat es geklappt. Also, welcome back! Das Spitzenkleid ist Spitze, das muss ich dir unbedingt sagen.
      LG
      Siebensachen

      Löschen
    2. (...) ist angekommen! :-)

      Vielen lieben Dank!

      Löschen