"

Sonntag, 5. Februar 2017

Schnittkonstruktion Wasserfall (2) - Blaue Edition


Die Wenn's und Aber's der Konstruktion eines Wasserfallausschnittes auf Basis eines Web-Grundschnitts mit Brustabnäher.

Oder: Wie sich die Parameter von Schulterbreite, Ausschnitttiefe, und Mehrweite  in der VM bei dieser Konstruktion variabel bestimmen lassen.


Laaangweilig - das werden sicherlich manche Leserinnen jetzt denken.
Aber ich hasse es, wenn die Dinge unerledigt bleiben.

Also zurück zu der Wasserfallkonstruktion aus dem Web-Grundschnitt mit Brustabnäher.

Mit Klick auf diese Grafik seid ihr auf dem Downloadlink meiner Konstruktion im Maßstab 1:4, über die ich zum MMM hier bereits bloggte.



Heute möchte ich nun etwas mehr ins Detail gehen.

Jede Figur mit dem entsprechenden Grundschnitt bringt andere Voraussetzungen mit sich,

Das was ich an dieser Konstruktion sehr mag ist, dass ich die Parameter

- Schulterbreite
- Ausschnitttiefe und
- Mehrweite zur vorderen Mitte

individuell und im Wechselspiel miteinander selbst bestimmen kann.

Hier habe ich 3 mögliche Varianten übereinander gezeichnet:
Am Beispiel der blauen Variante möchte ich meine Konstruktion genauer erläutern.

Hier ist die Schulterbreite mit 10cm festgelegt worden und die Tiefe des vorderen Ausschnitts mit 13cm.
1. Eine wichtige Bedingung bei der späteren Zeichnung des Ausschnitts ab Schulter, ist der rechte   Winkel in der vorderen Mitte, und auch unten am Saum sollte abgewinkelt werden.
2. Der Betrag der gemessenen Länge des vorderen Ausschnitts, (Tiefe 13cm s.o.) soll gleich dem Betrag der Länge des neu konstruiertem Wasserfall-Ausschnitts sein. Hier in meiner blauen Version sind es 30,5cm.
3. Je nach Konstruktion ergibt sich durch die Verlängerung der vorderen Mitte zum Saumpunkt ein bestimmter Wert an Mehrweite in der vorderen Mitte, auf Höhe des Brustabnähers.  Hier sind es 4cm.
4. Unter Umständen muss der Schulterpunkt erhöht werden, damit sich die Länge des Ausschnitts auf den neu zu konstruierenden Wasserfallausschnitt übertragen lässt. Hier wurde abgewinkelt und um 2,5cm erhöht - dann die Schulternaht neu ausgezeichnet. 



Meine Tests zum Kleid mit halbem Teller gehen weiter. So sieht es aus, wenn ich das Oberteil mit dem 'blauen Ausschnitt' habe.  Ich möchte noch ein Kapuze anbauen und überlege jetzt, ob mir der Ausschnitt in dieser Variante dafüe tief genug ist. Mal sehen... .



verlinkt bei:

Kommentare:

  1. Was mir auffällt, ist, dass das Taillenband vorne nach unten gerutscht ist. Es wird wohl die Mehrlänge vorne nicht komplett vom Wasserfall aufgenommen. Ich bin da aber zu unerfahren, um zu wissen, was man dagegen tun kann, aber eigentlich kann man diese Mehrlänge durch den rechten Winkel unten nur oben an der Schulter irgendwie ausgleichen. Aber wie? Ich bin gespannt, wie es mit deinem Kleid weiter geht.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bellana,
      fürche ich hab das immer noch nicht so 100% perfekt im 1:1 Vergleich dargestellt. Die Grafik mit der Konstruktion entspricht natürlich in der Länge NICHT dem Oberteil, das ich an das Taillenband meines Kleides genäht habe. DAS habe ich noch deutlich gekürzt. Und ob und wieviel die Taille in der VM nach unten rutscht, weil der Wasserfall praktisch nicht die gesamte Mehrlänge aus der Konstruktion auffängt (wie du so schön gesagt hast), kann man am Besten dann bei der Anprobe gegenchecken - um dann die Taillenlinie entsprechend am Saum begradigen.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
    2. (...)
      aber du hast Recht, Bellana, ich könnte noch was mehr wegnehmen in der Taille beim Vorderteil des Kleides - ist leicht konvex die Linie. Danke für den Hinweis! :-)

      Löschen
  2. Warum machst du eigentlich nur eine Falte auf der Schulter für die Weite des Waserfalls? Bei meinem Kaufschnitt sind es zwei und der fällt mMn angenehm faltig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm - also die Weite des Wasserfalls wird hier durch die Verkürzung der Schulternaht festgelegt. Und die Tiefe wie gezeigt. Bei meinem Schnitt ist gar keine Falte auf der Schulter!? - Kaufschnitte angucken oder sogar abnehmen finde ich immer eine sehr gute Option! Wenn ich etwas aufgetragen habe oder es nicht mehr passt, schneide ich es gerne auf um mir den Schnitt anzusehen.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  3. Hallo Immi, toller Blog. Leider bin ich, was das Nähen angeht, völlig unbegabt. Ich finde es toll, dass du auch eigene Schnitte entwirfst!


    Nun denn, man schreibt sich ;) Liebe Grüße, Kaa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kaa,
    freue mich besonders dass du dich hier meldest - so als Outsider!

    Lese immer gern bei/von dir!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen