"

Donnerstag, 19. Januar 2017

Schnittkonstruktion Wasserfall (1)

Irgendwie habe ich diese Datei mit der Konstruktion eines Wasserfallausschnittes aus meinem Grundschnitt schon eine halbe Ewigkeit bei mir in der Daten-Ablage.
Die hau ich heute zum RUMS nun endlich mal raus, wie ich gerade spontan beschlossen habe.

Dieses Shirt ist eine Neuauflage. Ich habe es bereits einmal genäht im Rahmen einer SWAP-Aktion - aber inzwischen bin ich soviel dicker geworden, dass das nicht mehr passt. Also kurzerhand in größer nochmal. Auch hat es mich immer genervt, dass ich die Konstruktion damals nur rudimentär zeigte und trotzdem (lt. Blog-Statistik) der Post recht viel aufgerufen wurde.  Hier nun also eine 'anständige' Darstellung meiner Konstruktion. Unter der Grafik ist ein Link mit den PDF's meiner Konstruktion im Mini-Maßstab. Zum Nachbasteln könntet ihr die Seiten einfach ausdrucken - ist alles DINA4 Format und es braucht nichts geklebt zu werden. (Diese Grafik hier lässt sich mit rechter Maustaste irgendwie auch noch deutlich vergrößern.)


Meine Wasserfallkonstruktion im Maßstab 1:4 -  PDF Download

Und wenn ich schon mal poste heute, dann kann ich auch gleich meine Fenster und Kissen mit vorführen. Mein Vermieter/Freund brachte mir irgendwann so ein großes Stück Schaumstoff mit für meine Sitzbank vor dem Fenster.


Hab mir erstmal Kissen genäht, aus so schönem Stoff mit Nähmaschinen drauf. Den Stoff wiederum bekam ich von einer Nähfreundin aus meinem Nähtreff geschenkt. (Gisela -> ♥)
Und die Vorhänge im Hintergrund sind aus dem Stoff genäht, den ich einst kaufte für meine Foto-Hintergründe. Jetzt hat er bessere Verwendung vor dem Fenster, denn er verdunkelt sogar.


Überall in meiner kleinen Wohnung habe ich jetzt endlich Vorhänge bzw. Deko für die Fenster - und alles für 0,00 Euro. Dieser grüne Stoff  ist auch aus meinem Fundus, den bekam ich einst von einer Nachbarin geschenkt. Sie hat das Nähen aufgegeben wegen ihres höheren Alters und vermachte mir alle ihre alten Stoffe.


So weit so gut - bin froh dass dieser Post nun raus ist. In letzter Zeit habe ich leider keine richtige Lust mehr zum Bloggen - hoffe das gibt sich wieder.
Vielleicht mag mir die Teilnahme heute hier am RUMS ja einen neuen Motivationsschub verleihen.
Ganz liebe Grüße

Immi

Verlinkt bei : RUMS, Somachichdas

Kommentare:

  1. Endlich einmal ein 'gemäßigter' Wasserfall, die meisten Schnitte dieser Art sind mir vorne einfach zu wuchtig. Ich werde das sicher mal ausprobieren, einen Grundschnitt habe ich ja. Vielen Dank für die Mühe mit dem Post.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bellana,
      eigentlich wollte ich noch näher auf die Wenn's und Aber's der Konstruktionschritte eingehen, aber irgendwie ist bei mir zur Zeit die Luft raus. Das was ich an dieser Konstruktion sehr mag ist, dass ich die Parameter (Schulterbreite, Ausschnitttiefe und Mehrweite zur VM) selbst bestimmen kann. Jede Figur mit dem entsprechendem Grundschnitt bringt andere Vorraussetzungen für die Konstruktion mit sich - wobei das Spiel im Abgleich zwischen Schulterbreite, Ausschnitttiefe und Ausstellung in der VM besteht.

      Vielen Dank für deinen Kommentar.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  2. Der Nähmaschinenstoff ist ja genial! Da hätte ich gern einen Rock draus.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Stoff ist toll. Meine Nähtreff-Freundin hat sich eine Tasche draus genäht, wobei sie noch eine mir bis dato unbekannte Einlage untergebügelt hat, die der Tasche Stabilität verleiht.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  3. Wasserfallshirts reizen mich auch immer wieder.Deins gefällt mir ziemlich gut und ich würde mich freuen, wenn deine Schreibmotivation wieder wächst, da ich deine fundierten Erklärungen sehr schätze.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, für die Motivations-Spritze! :-D

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  4. Wie schön!
    Sehe ich Kravattenmuster, denke ich an Immi... Das hat mir schon bei der Vorstellung deines ersten Shirts nach diesem Schnitt gefallen.

    Wenn wir Schaumstoffkissen überzogen haben, haben wir immer ein straff sitzendes "Inlett" aus einem abgelagerten Baumwollstoff genäht und die schönen/dekorativen Bezüge mit Reißverschluss versehen, damit sie auch gewaschen werden können. In einem Haushalt mit Kindern einfach ein Muss. So ließen sich die Bezüge nach der Wäsche gut wieder überstreifen, denn bei spack sitzenden Überzügen kann das zur Qual werden, wenn ich das recht erinnere. Jedenfalls bei den langen Sitzkissen, die unsere Eckbank bequem machen sollten. Nur so als Tipp...
    Lieben Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    na Mensch - hätte dich mal gleich um Rat fragen sollen. Das größte Problem mit dem Schaumstoff bestand darin ihn zu schneiden. Dafür hab ich extra in dieses Baumarkt-Brotmesser investieren müssen.
    Danke für die Tipps. Bin Minimalist: Hab mir den Reißverschluss gespart und die Öffnung einfach nur mit Handstichen geschlossen - die sind schnell getrennt wenn ich die Bezüge waschen will, was ich bereits 1x getan habe. Das größere Kissen für die Bank habe ich allerdings noch nicht genäht weil ich noch nicht so recht weiß aus welchem Stoff. Wenn ich das alte handgewebte Leinen verwende sieht es langweilig aus - dachte an Paspeln. Na ja, mal sehen... .

    Liebe Grüße
    und Danke für deinen Kommentar!

    Immi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Immi, wie schön wieder von dir zu lesen. Deine Schnittkonstruktion für das Wasserfallshirt begegnet mir immer wieder auf Pinterest. Scheint ein reges Interesse dran zu geben.
    Deine kleine Wohnung sieht sehr gemütlich aus. Wie schön, dass du vorhandene Stoffe zur Dekoration verwenden konntest. Das finde ich besonders gut: Stoffabbau und dann noch so hübsche Dinge produziert.
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt allerdings mit Pinterest. Gerade in diesen Tagen explodiert die Statistik nahezu (1000de von Klicks) - kommt alles von Amerika und geht auf den Pinterest-Link.

      Lieben Dank für deinen Kommentar
      Immi

      Löschen
  7. Schön, wieder etwas von dir zu hören. Ja, das Wasserfall-Shirt- ich will auch endlich eins. Und da ich auch lieber einen gemäßigten Ausschnitt hätte, werde ich gern deine Anleitung verwenden. Wenn dein Ausgangs-VT einen Brustabnäher hat, handelt es sich wohl um ein Schnittmuster für Webstoff, oder? Aber die Konstruktion lässt sich doch auch an einem VT ohne Abnäher machen?
    Auf jeden Fall danke für die klare Darstellung.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Siebensachen,

      vielen Dank für deine Fragen zu der Sache. Glaub es ist auch ein bisschen der Dialog der mir fehlt, weshalb ich nicht mehr so motiviert bin sowas zu bloggen. Jedenfalls gefällt es mir immer, in den Kommentaren noch etwas weiterführend zum Thema zu schreiben.

      Richtig, hier handelt es sich um ein Schnittmuster für Webstoff - diese Konstruktion lässt sich auch nur aus einem Schnitt mit Brustabnäher machen. Ich mag nicht, wenn mir die Jerseyteile so figurnah sitzen, deshalb hab ich nach dem normalen Grundschnitt konstruiert. Bei meinen Jeseykleidern mit Drape-Ausschnitt nach dieser Konstruktion, habe ich dann einfach den Schnitt noch ordentlich antailliert damit es figurnaher ist.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  8. Der Wasserfallausschnitt gefällt mir sehr gut, das Shirt ist sehr schön. Neulich habe ich auch versucht, einen zu konstruieren - hier sehe ich, was ich falsch gemacht habe. ;)
    Danke für die gute Anleitung!
    Liebe Grüße
    Ilse

    AntwortenLöschen
  9. Schön wieder von Dir zu hören, zu lesen. Diesen Post habe ich mir gespeichert, denn die Konstruktion kann ich sicher noch gebrauchen.
    Ja, und mit den Nähen und auch mit dem Bloggen ist es so eine Sache. Die Lust darauf kommt und geht. Damit muss man leben. Ich freue mich auf jeden Fall, dass Du mal wieder einen Post veröffentlicht hast.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susan,
      man könnte ja auch sagen wir zwei jedenfalls sind schon alte Hasen was das Näh-Bloggen angeht. Stimmt - es ist alles im Fluss, auch die Lust zum- und das Verhalten beim Bloggen.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  10. Merci für die Schnittkonstruktion; ein Wasserfallshirt will ich mir eigentlich auch schon lange nähen; wie das halt so ist...
    Mach dir keine Gedanken, das Bloggen ist doch kein muss; ich lese jedenfalls gerne bei dir, wann immer ein Post kommt.
    Übrigens schönes Shirt und der Stoff für die Sitzkissen ist klasse.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne,
      doch, mir fehlt das Näh-Bloggen irgendwie schon, und gleichzeitig krieg ich den Dreh nicht. Schätze Jede Näh-Bloggerin die länger dabei ist (bin seit 2009 mit meinem Nähen im Netz) erlebt verschiedene Phasen.

      Liebe Grüße
      Immi

      Ps.: Bei dir finde ich es aktuell sehr interessant zu beobachten wie du dich weiter entwickelst. Seit wann bist du dabei? Feb. 2013 - kann das sein?

      Löschen
    2. Ja, tatsächlich schon so lange bzw kurz, je nachdem, wie man es sieht.
      Ich habe sicher gut ein, zwei Jahre die Nähblogs still lesend verfolgt, bevor ich mich getraut habe, einen eigenen Blog zu eröffnen und ein bißchen mitzumischen, : ).
      LG von Susanne

      Löschen
    3. Na, über 'ein bisschen mitmischen' bist du mittlerweile eindeutig hinausgewachsen - wenn ich das mal so sagen darf.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  11. Danke für die Konstruktion eines Wasserfallkragens, den ich auch mit Webstoff nachvollziehen kann. Für Jersey habe ich einen Superschnitt, aber jetzt sehe ich in meiner Zukunft noch viel mehr Wasserfälle! ^^ Und das mit der Blogunlust kenne ich. Da hilft bei mir nur Augen zu und durch. Ich setze mich dann hin und zwinge mich, einige Artikel zu schreiben und nach und nach zu posten. Durch die Kommentare und das Feedback werde ich automatisch motiviert und es fällt mir danach leichter. Aber ganz ehrlich: EIn Blog ist kein Zwang. Wenn es mich richtig nervt mache ich auch mal Monate lang nichts...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Augen zu und durch? O.k. - bin just dabei es dir nachzutun und hab gerade einen Future-Post in den Entwürfen abgespeichert. :-)

      Lieben Dank für deinen Kommentar.
      Immi

      Löschen
  12. Liebe Immi,
    danke für deinen Link bei Somachichdas. Perfekt! Ich liebe Wasserfallausschnitte, nähe aber bis jetzt nur aus Jersey nach einem von einem Kaufshirt abkopierten Schnitt.
    Da ich nun einfach mal ein bisschen anspruchsvollere (und besser sitzende) Kleidung nähen möchte, werde ich in Zukunft wohl öfter bei dir vorbeischauen. Ich kannte deinen Blog noch nicht und frage mich schon, wie der mir bis jetzt entgehen konnte.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      Jule vom Blog futterstoff hat mich über Twitter auf deine neue Linkparty aufmerksam gemacht. Super! Und vielen Dank dafür!

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen