"

Dienstag, 9. Juni 2015

Rote Jacke - Burdastyle 2/2012 #129



Ergänzend zu meinem Kirschblütenkleid habe ich mir eine rote Kurzjacke genäht, worüber ich heute beim MMM sehr gern berichten möchte.
-
Wenn ich im Büro sitze, ist es mir ohne Jacke eigentlich fast immer zu kalt, und erst recht wenn ich kurzärmelig trage. Also suchte ich nach einem passenden Schnitt für eine Jacke zu meinem Kleid. Um die Linie d. Kleides auch mit der Jacke drüber zu erhalten, wollte ich einen Schnitt der ebenfalls einen Princessabnäher hat. Die Durchsicht aller Burda Magazine ab 1/2004 brachte im Ergebnis einen einzigen Schnitt der in Frage kam: Burdamag. 2/2012 #129!
Um zu gucken ob das mit der Jacke zum Kleid gut aussehen könnte, habe ich sie mir vorab digital anprobiert - sie für gut befunden - mir den Schnitt nach meinem Script angepasst - und eine Probe geschnitten und gesteckt:


Die Probe hat sofort gut gepasst, so dass ich mir die Jacke ohne weitere Änderungen aus richtigem Stoff zuschneiden konnte.
Der 'richtige Stoff' ist in diesem Fall ein beschichteter roter Stoff aus meinem Lager. Er war auf jeden Fall sehr günstig im Einkauf soweit ich mich erinnere. Seine Eigenschaften lassen sich nicht gut beschreiben. Die Beschichtung ist irgendwie ein dünner Film, aber man kann den Stoff verarbeiten wie jeden anderen. Es gibt zwar Löcher wenn man ihn durchsticht aber nach dem Bügeln verschwinden sie wieder. Weil der Stoff relativ dünn ist, entschied ich mich alles komplett mit Einlage zu unterlegen.
Die fertige Jacke passt wirklich gut zum Kleid wie ich finde. Ich denke aber ich kann sie u. U. auch mal zur Hose tragen:



Hier auf dem letzten, obigen Foto kann man ganz gut sehen, dass ich grenzwertig viel Weite im hinteren Ärmel habe. Dahingehend muss ich den Schnitt noch mal korrigieren, sollte ich ihn wiederholt nähen wollen.

Weil der Stoff wie oben bereits erwähnt, ziemlich wenig Stand hat habe ich sowohl Unter- als auch Oberkragen mit Einlage versehen. Bei so einem doch recht großen Kragen braucht es für die Form genügend Rollweite im Oberkragen. Weil von vorneherein nicht genau wusste wieviel, habe ich vorsorglich 2cm mehr Nahtzugabe angeschnitten - und das war auch nötig!  Nach dem der Unterkragen angenäht war, hielt ich den Oberkragen mit der Hand in Form und steckte Nadeln um die benötigte Rollweite zu ermitteln.
Der hochgeklappte Kragen hier im Foto zeigt ganz schön was ich meine mit der Rollweite - oder?


Und jetzt kommt das Beste vom Feste: Ich bin neuerdings stolze Besitzerin eines tollen  Trench der ebenfalls sehr gut zum Kleid passt! Der Trench ist selbsgenäht! Ein Geschenk von einer Frau aus meinem Nähtreff. Sie hat ihn schon vor vielen Jahren genäht und trägt ihn nun nicht mehr.
Ein gutes Stück aus einem tollen Stoff der obendrein stretchig ist.


Für meinen täglichen Weg zur Arbeit, den ich teils mit dem Rad und teils mit dem Zug zurücklege, ziehe ich den Trench über und noch eine Leggings über die Strumpfhose. Die rote Jacke packe ich in den Rucksack weil ich sie später indoor tragen möchte.

Ich liebe es in diesen  Tagen im Frühsommer morgens meine Wegstrecke (c.a. 8km) mit dem Rad zurückzulegen! Es geht mitten durch die Natur! :-)



Ich sah einen Hasen und ein Reh gleichzeitig auf einem Weg, aber leider sprangen sie beide weg, gerade als ich auslösen wollte für das Foto.
Dann war da aber noch eine abgebrühte ältere Ricke, die mich ziemlich aus der Nähe eine ganze Weile anstarrte und sich dabei fotografieren ließ. Das  zweite Reh entdeckte ich erst auf meinem Foto nach dem Heranzoomen. :-)

--

Hier bin ich nun fertig!
Dann mal rüber zur Schaltzentrale     --------->

Kommentare:

  1. Schön, dass du mit der Jacke jetzt doch glücklich bist! Sie steht dir ganz ausgezeichnet, von der hochwertigen Verarbeitung ganz zu schweigen. Toll! :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Ja, ich kann mich aber auch richtig verrückt machen, gerade was die Längen betrifft. Wirklich glücklich bin ich aber nur mit der Jacke zum Kleid - das andere finde ich eher suboptimal.

      Löschen
  2. Die Jacke finde ich richtig toll. Sie passt super zur Hose und zum Kleid. Ein richtiges Multi-Talent!
    Dein Outfit mit Trench, Kleid und Leggings - HAMMER! Richtig toll!
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Die Jacke ist ein wunderbares Basicteil. Sie gefällt mir sehr gut.
    Ehrlich gesagt, bin ich mir nicht sicher, ob die hinteren Ärmelfalten von der Schnittkonstruktion stammen oder eher auf den Stoff zurückzuführen sind. Ich habe eine braune Jacke, die aus einem beschichteten Baumwollstoff ist und da gibt es ähnliche Falten.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meinst du die,die so schräg laufen?
      die kommen, wenn man nicht genug die ärmelvertieft hat.
      hier ist aber einfach zu viel weite. wenn man die überschüßige weite weignimmt kann gut sein, dass man gar nicht vertiefen muss

      Löschen
    2. Hallo ihr zwei!
      Hatte ja die Probe gemacht und fand den Ärmel dort perfekt. Aber die dicken Falten die schräg ziehen (also nicht die oben an der Kugel) sehe ich auch. Könnte aber vielleicht auch sein, dass die kommen weil ich die Jacke offen trage??? Müsste noch mal Fotos von der Probe machen um das abschließend zu klären.
      Danke Euch fürs Draufgucken und kommentieren! :-)

      Löschen
    3. @Sewing Galaxy: Ich meine die kleinen Falten, die an der Ärmelkugel liegen. Die erinnern mich an die Falten an meiner Jacke.
      LG Martina

      Löschen
    4. @Martina. Ach so du meinst die Falten an der Kugel. Zu deiner Frage ob die Falten von der Schnittkonstruktion stammen oder eher auf den Stoff zurückzuführen sind: Ich würde sagen sowohl als auch. Ich habe in der Armkugel 4,6 cm Einhalteweite und stelle jetzt nach dem Nähen fest, dass das für meinen Stoff hier zuviel ist. Die Weite lässt sich nicht verbügeln und es gibt diese kleinen Fältchen. Generell habe ich immer max 3 cm Einhalteweite in der Armkugel als Hausnummer für mich im Kopf u. alles was drüber ist macht Probleme wenn ich einen 'normalen' Stoff habe und nicht gerade eine dicke weiche Wolle.

      Löschen
  4. Ganz toller Beitrag mit schönen Bildern. Danke, daß Du uns daran teilhaben läßt.
    Die rote Jacke gefällt mir gut und ist sicher sehr kombinierfähig. Die Ärmel würde ich persönlich auf jeden Fall noch mal ändern.
    Dein neuer geschenkter Trench wird Dir sicher auch viel Freude machen.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Susan!
      Der Trench macht mir wirklich viel Freude, er ist der perfekte 'Missing Link' für meine Sommergarderobe.

      Löschen
  5. Klasse, Immi! So eine kurze Jacke passt zum Kleid, als wäre beides zusammen konzipiert worden. Und in Rot gefällt mir eine Jacke zum Kleid noch viel besser als jeder ebenfalls passende Braunton. Einfach toll!
    Und danke für die Mitnahme auf deinem Weg ins Büro - ich drücke die Daumen für langanhaltendes, schönes Fahrradwetter. Täglich 2x8km durch die frische Luft/Natur radeln spart die Fitnesseinrichtung/die Muckibude/den Sportverein/den Psychater und macht schöne Beine. Mein Kompliment!
    Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JA! - Genau das will ich gerne hören, nämlich dass das Kleid mit der Jacke aussieht wie ein konzipiertes Ensemble. Das war genau mein Ziel! Und gut auch, dass ich auf euch gehört habe und keinen braunen Stoff für die Jacke wählte!
      Danke für deinen Kommentar!

      Löschen
  6. Die Jacke ist superschön, der klare Schnitt, die Farbe, der große Kragen und die leicht ausgestellten Ärmel...und deine wohlüberlegte, sorgfältige Verarbeitung ist sowieso klasse.
    Ja und der Trench passt dir ja prima; so einen Klassiker kann man immer gebrauchen.
    Mit frischer Luft auf der Fahrt durch eine schöne, abwechslungsreiche Landschaft fängt der Tag ja gleich gut an.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Susanne!
      Ps: Du hast mich heute u. A. daran erinnert, dass ich auch schon sooo lange ein schönes Hemdblusenkleid möchte!

      Löschen
  7. Tolle Bilder hast du heute wieder gemacht. Ich finde es sehr schön, so einen kleinen Einblick in deinen Alltag zu bekommen. Dein Radweg ist wirklich wunderschön.
    Die rote Jacke gefällt mir sehr gut, sie passt stilmäßig und von der Form her wirklich ideal zum Kleid. Macht sie den Transport im Rucksack gut mit?
    Danke auch, dass du wieder Einblick in die Verarbeitung gibst, gerade mit zu wenig Rollweite im Kragen hatte ich schon öfter Probleme (weil ich zu knapp zugeschnitten hatte).
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja klar - die Jacke lässt sich problemlos knüllen. Dieser Stoff ist wirklich sehr komisch aber eigentlich super in seinen Eigenschaften.

      Löschen
  8. Das ist ein ser schönes Bürooutfit, wobei die rote Jacke mein Favorit ist. LG Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich!
      Irgendwann zu Beginn meiner Nähkarriere, sagte mein Chef zu mir ich würde immer so komische Kleider tragen. Das sagt er jetzt nicht mehr und ich werte das als Anerkennung. ;))

      Löschen
  9. Dein Jacke ist sehr schön geworden und ich finde sie passt zum Kleid genauso gut wie zur Hose! die Farbe gefällt mir ganz besonders ein richtig tolles Rot! Jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit und dann so weit? Meine Hochachtung vor allem wie Du es schaffst den Weg mit so toller Kleidung zu bewältigen. vielen Dank für die schönen Naturfotos - ich hoffe du hast den zug nicht verpasst ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erst habe ich die Zugetappe und dann die Radetappe - deshalb habe ich den Zug auch nicht verpasst, bin aber fast zu spät zur Arbeit gekommen. ;)

      Löschen
    2. Meine Bewunderung für so einen anstrengenden Arbeitsweg, ist ja leider nicht jeden Tag Sonnenschein und angenehme Temperatur.
      Noch zu Deiner Frage zur Nähzeit bei meinem blauen Mantel. in den 26 h war das Anpassen der Ärmel mit drin. Die geänderte Rückenpartie habe ich lediglich auf dem Stoff aufgezeichnet, kein extra Schnitteil gefertigt. Ich konnte zwei Tage von Pfingsten zum nähen nutzen, das sind dann schon etliche Stunden gewesen, nach zwei Tagen stand der Außenmantel mit Taschen und Riegel. Dann noch zwei lange Abende in der Woche... und kurz nach 2 Uhr nachts war der Mantel fertig ;-) die letzten Aufgaben ziehen sich dann immer sehr. Futter innen annähen, Knöpfe usw. LG Kuestensocke

      Löschen
    3. Vielen, vielen Dank für diese Infos über die Nähzeit deines Mantels! Nähe selbst nur an den Wochenenden. Dann bin ich oftmals 'raus' und habe Schwierigkeiten überhaupt erst mal wieder in Gang zu kommen. Will damit sagen dass ich es besonders bewundere dass du an den Abenden was schaffst!

      Löschen
  10. Die Jacke ist ganz toll geworden, Stoff und Schnitt passen gut zusammen und stehen dir sehr. Das Ärmelproblem habe ich auch immer mal wieder. Ich versuche dann, den Armausschnitt unten oder in der Tiefe ein wenig zu vergrößern. Gelingt nicht immer :-). LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also eigentlich kann ich Ärmel in letzter Zeit besser. Dachte sogar schon dran was drüber zu posten. Aber die Zeit, die Zeit... .

      Löschen
  11. gerade habe ich über google-chrome gepostet und mein Kommentar ist im Nirvana verschwunden! Dann versuche ich es halt nochmal über firefox!
    Deine Jacke ist wunderschön, sie steht Dir sehr gut und Du kannst sie sicher noch anders kombinieren. Die Kombi mt der Hose finde ich fast noch schöner. Die kleinen Fältchen an der Armkugel habe ich auch gesehen, die langen Falten erst nach Julias Kommentar. Zuerst wollte ich Julia Recht geben, aber vielleicht brauchst Du ja auch die Weite, wenn Du die Arme vorstreckst, wie beim Fahrradfahren.
    Deine Naturbilder sind wunderschön, zeigen aber auch, dass Du schon sehr früh unterwegs bist, in einer Gegend wo Hase und Reh sich gerade zum Frühstück treffen.
    Liebe Grüße
    Ilse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schon erwähnt will ich meinen Ärmel hier noch mal eingehender prüfen, mit Fotos meine ich. Das Ding ist ja, dass diese Jacke ohne Verschluss ist und die Passform dann natürlich 'verwischt' sozusagen.
      Schön gesagt hast du das mit dem Frühstückstreff von Hase und Reh! :))

      Löschen
  12. Tolle Jacke! So schlicht im Schnitt passt sie super zum Kleid. Und tolles Foto ... ich & ein Fuchs haben uns auch mal so angestarrt, leider hatte ich da keinen Fotoapperat dabei :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, schade dass du keinen Fotoapparat dabei hattest als dich der Fuchs beäugte! Füchse sind Bewegungsseher, das heißt wenn man sich nciht bewegt sieht er nichts, Dafür riecht er aber um so besser. So eine Begegnung hätte ich auch gern mal!

      Löschen
  13. Deine Jacke gefällt mir sehr gut. So toll zum Kombinieren und die Farbe steht Dir so gut. Wunderbar.
    LG vom Garnkistlein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit diesem Burda- Jackenschnitt ist es ähnlich wie mit dem Kleiderschnitt von Burda den du heute zeigst: Die Modellbilder in der Zeitschrift ließen nur vermuten dass das was werden kann. Umso besser dann hinterher die Überraschung dass der Schnitt gut ist.

      Löschen
  14. Ach Immi, das ist der Nachteil wenn ich so spät in den MMM schaue. Alles ist schon gesagt und ich kann nur zustimmen. Die Jacke ist wunder- wunderbar, trotz der kleinen Nickeligkeiten die du siehst. Beides ist schön zusammen, Jacke und Kleid. Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich nicnt wüsste dass das mit den 'Nickeligkeiten' jemand sagt, der gerade freiwillig und rein aus Spaß Anpassen übt... . :))
      - Lieben Dank für deinen Kommentar!

      Löschen
  15. Mir geht's wie Mema! Die Jacke ist unglaublich, die Farbe ganz toll! Mich beeindruckt Deine Nähfähigkeit sehr. Schon die digitale Anprobe, dann das Probeteil außerdem dieser perfekte Kragen! Das wird bei mir alles nach Anleitung genäht und wird dann nie so perfekt. Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank SaSA! Dabei nähst du doch selbst so gut und machst so schöne Kleider!

      Löschen
  16. Deine Jacke gefällt mir richtig gut...... so ein Teil kann man immer gebrauchen. Ich sehe die 'Fehler' nicht.... verschwinden doch beim Tragen ;-))
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau - trage die Jacke gerade und ich glaube dein 'Vergessenszauber' wirkt schon. :-)

      Löschen
  17. Das ist eine sehr schöne Jacke und die Farbe ganz toll. Auch der Trenchcoat ist ein tolles Geschenk - der noch so gut passt!
    Respekt für Dein Weg. Fahrrad und Zug, wow. Zum Glück ist es so schön lange hell und Du zeigst uns Deine schönen Wegbegleiter.
    Schönen Abend und ganz liebe Grüße Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem Trench habe ich gleich an dein tolles Trench-Projekt gedacht; soviel Arbeit! Jetzt brauch ich erst mal selbst keinen nähen und das freut mich so. :)

      Löschen
  18. Deine Jacke ist einfach wundervoll! Sie steht Dir, passt sicher zu Vielem - dazu Die schönen Fotos - so schön kann Sommer sein. Über die verwendete Zeit weigere ich mich, nachzudenken - ich bin da eher die Schnecke - -
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      O.k- dann verdränge du das mit der Zeit fürs Erst noch! Habe ich früher auch gemacht ;)
      Aber irgendwann wollte ich es dann genau wissen und habe begonnen mir Notizen zu machen. Hab mir immer vor dem Nähen aufgeschrieben welche Arbeitsschritte dran sind und was ich glaube wie lange sie dauern werden. Und hinterher korrigiere ich und gucke wie lange etwas wirklich gedauert hat. Der Vorteil dabei ist., dass ich mir nichts mehr vormache, von wegen in einer Stunde haben ich ein Kleid genäht oder so. Der 'Nachteil ist die Ernüchterung angesichts der nackten Tatsachen, die jedem Näh-Flow entgegenwirkt und das ganze mehr 'Arbeit' werden lässt.

      Löschen
  19. Jetzt bin ich natürlich sehr hintendran mit meinem Kommentar. Und da "alles" schon gesagt ist, möchte ich den Ausführungen meiner Vorrednerinnen nur kräftig zustimmen. danke, dass du die Rollweite beim Kragen so hervorgehoben hast. Ich vergesse das häufig, weiß aber, dass es wichtig ist.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Na ja... zu der Sache mit der Rollweite beim Kragen bin ich per Mail drauf hingewiesen worden, dass man es eigentlich eher anders macht. So habe ich die
      Rollweite am Oberkragen zugegeben, aber andernorts wird gezeigt dass man am Untekragen abschneidet: hier bei Mia Führer in der Minute 4:55 zum Beispiel.

      Löschen
  20. Die Jacke steht Dir ausgezeichnet. Die Farbe ist richtig toll!
    LG
    Svetlana

    AntwortenLöschen
  21. Amazing pics!
    http://www.solaanteelespejo.blogspot.com.es/

    AntwortenLöschen