"

Freitag, 1. Mai 2015

Wiederholung: Fledermausärmel Tunika zur schmalen Hose


Nach vorhandenen Schnitten, bewährte Modelle wiederholt nähen, das ist ein Vorsatz den ich schon lange hatte. Jetzt habe ich das endlich mal wahr gemacht und mir zum zweiten Mal das Outfit: 'Fledermausärmel zur schmalen Hose' genäht.

Bitte schön:

Den Ausschnitt, die Länge und auch die Ärmellänge habe ich mit Schrägstreifen eingefasst und zuvor auch Band in die Kanten gelegt und sie abgekettelt. Bei meinem blauen Kleid und auch bei der Tunika mit dem Japanmädchen-Motiv war das so nicht nötig.


Die Tunika hat wieder Seiten-Nahttaschen und dafür die Hose gar keine.

Hier eine Rückansicht. Man sieht nicht nur dass mein Rücken breit und schief ist, sondern auch dass die Passform in dem Bereich sehr gut ist. Und vor allen Dingen sieht man den Grund, warum mir diese kack braunen erdigen Brauntöne so gut stehen  - wegen der braunen Haare!

Mein heller Mantel komplettiert dieses Outfit sehr schön, wie ich finde.


-snip_

Wollt ihr noch eine kleine Vorschau von meiner aktuellen Näharbeit?

Ich schneide mir gerade ein Top mit Wasserfallausschnitt zu. Nach vorhandenem Schnitt! Zwei Lagen, Tüllspitze über Elastik Gabardine.


Ob ich das Top auf Figur mache, also die Abnäher einnähe weiss ich noch nicht. Habe sie aber erstmal geheftet um zu gucken. Gibt ja auch Halt für den Verbund der zwei Lagen.



Den vorhandenen Schnitt musste ich allerdings zuvor etwas hochgradieren, weil ich ja dicker umfangreicher geworden bin.
Seit diesem Beitrag im HS24 Forum habe ich das mit dem Gradieren übrigens besser verstanden. Jedenfalls bilde ich mir das ein. Wenn ich gradieren muss, mache ich das mittlerweile so, dass ich bei einem ähnlichen Burda Schnitt abgucke, immer mit dem Wissen aus dem genannten Beitrag im Hinterkopf.  Hier bei meinem Top habe ich um ein bis zweit Größen an den Seitennähten erweitert und entsprechend auch an den Ärmelseitennähten. Die Armlochhöhe und die Längen habe ich aber belassen, weil ich ja nicht gewachsen bin. ;)

--

So - genug gequatscht. Ich sollte dann jetzt wohl weitermachen. Hab aber keine Lust! Alleine nähen ist langweilig.

Kommentare:

  1. Alleine nähen mag langweilig sein, aber man ist konzentrierter (Erfahrung, nachdem ich mir vor ein paar Wochen durch den Daumennagel genäht habe, weil ich nebenbei mit meinen Mädels gequatscht habe) ;).
    Deine Idee mit den Top-Hose-Ensembles gefällt mir sehr gut. Ich finde auch, dass es sich anbietet, Schnitte mehrfach zu verwenden, wenn sie so gut passen. Der Fledermausschnitt ist schon besonders durch die Kräusel und die Nahttaschen. Hat es dieses Mal besser funktioniert? Ich wollte letztes Mal schon schreiben, dass ich gerade bei einem gekauften Kleid entdeckt habe, dass die Nahttaschen nicht perfekt sind. Ich denke, dass das sehr vom Stoff abhängig ist. Ich selber habe schon lange keine Nahttaschen mehr genäht, weiß aber, dass sie nicht immer gleich ausgefallen sind. In meine nächsten Röcke werde ich mal wieder welche einnähen.
    Aus was für einem Stoff ist dein Oberteil? Diese gemusterten Stoffe stehen dir jedenfalls sehr gut und auch dein nächstes Projekt sieht auch spannend aus. Ich habe mir lustigerweise vorhin auch einen Spitzenstoff rausgelegt, den ich zu einem zweilagigen Oberteil verarbeiten will, die Unterseite ist bei mir aber aus Jersey.
    Viel Spaß noch beim Nähen und einen schönen Feiertag!
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du Schreck! Du hast dir in den Daumen genäht? Schlimm? Ich glaub ich würde vor lauter Schreck erst mal Kreislauf-Kasper kriegen, also ohnmächtig werden.
      Das mit den Taschen hat hier super geklappt. Bei dem anderen ja auch, nur bei dem Mantel nicht! Da beulen die Taschen so - aber das habe ich euch verschwiegen! :))
      Das Teil von mir hier ist aus einem ganz komischen Stoff. Kann ich gar nicht beschreiben. Es ist sehr dicht gewebt und irgendwie beschichtet aber wenn man ihn gegen das Licht hält ist er durchsichtig. Es ist Viskose und knittert deshalb leider. Den hatte ich schon lange liegen, hatte ich mir mal spontan bei Alfatex mitgenommen.

      Dir auch einen schönes langes Wochenende!

      Löschen
  2. Du siehst so richtig zufrieden aus mit Deinem Outfit. Das kannst Du auch sein, es sieht wunderschön aus in den typischen Immi-Farben. Der Cardigan passt wirklich gut zu dem braunen Top, wie auch zum Japan-Druck-Top. Nur zur hellgrauen Hose fand ich ihn nicht so ganz passend. Obwohl ich die hellgraue Hose auch toll finde, nur nicht in Kombination mit diesem Cardi. Ich weiß ja, dass dunkelblau für Dich ein Wagnis ist, aber probiere es für einen neuen Cardi mal aus, das steht Dir bestimmt!
    Liebe Grüße
    Ilse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt genau, das mit dem Wagnis! Aber jetzt habe ich den Stoff in dunkelblau schon bestellt und kann nicht mehr zurück. Es ist komisch... wenn mich mir mein Archiv, also die Übersicht mit den kleinen Bildchen der selbgenähten Sachen ansehe, dann fällt mir erst auf dass irgendwie alles gleich aussieht was ich nähe. Deshalb das Wagnis. :)

      Viel Spaß morgen noch beim Vorratsspeicher auffüllen!

      Löschen
  3. Gerade bei Shirts bietet es sich ja auch an, einen bewährten Schnitt zu nehmen. Statt sich mit neuen Schnitten herumzuquälen, kann man besser verschiedene Stoffqualitäten und Muster ausprobieren.
    Dein Komplettoutfit sieht richtig klasse aus, so harmonieren die Farben wunderbar.
    Und die Tüllspitze des Tops, an dem du arbeitest, sieht tarumhaft aus.
    Ich habe heute auch genäht, allerdings kam alle naselang ein Familienmitglied in mein Nähzimmer wegen diesem und jenem, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..ja, das sollte traumhaft heißen.
      LG von Susanne

      Löschen
    2. Hallo Susanne,
      leider habe ich ja immer keine Lust zum Nähen und dafür viel mehr Lust Schnitte zu basteln. Aber ich MUSS jetzt echt mal was fertig kriegen.
      Twittere auch in diesem Moment darüber, dass ich so furchtbar unmotiviert bin zu nähen. Mir fehlt wahrscheinlich die Familie die mich stört. ;)

      Löschen
  4. ja, gerade keine Lust... das ist der Grund, warum ich gerade lieber bei Dir stöbere, als weiter zu machen... und oh, wie schön - Du hast wieder schönes zu zeigen. Die shirts, die Stoffe, die Farben... ich bin begeistert. Habe neulich schon gedacht, die etwas längeren Haare stehen Dir gut, machen Dich "weicher"
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit,
      jetzt sind schon drei Tage vergangen und ich bin immer noch nicht viel weiter mit dem Wasserfalltop Habe einen Ärmel probiert und der passt auch gut... aber jetzt liegt das Teil erstmal in der Ecke und dafür habe ich mir sämtliche Silhouetten meiner Projekte (oben rechts das Blogarchiv) abgepaust und analysiert warum mir was steht und so weiter. Es ist schlimm, aber ich tüdel einfach so unglaublich gern herum.
      Meine Haare sollen übrigens noch länger werden, meine Frisörin hat mir versprochen dass wir dran arbeiten wollen. ;)

      Löschen
  5. Huuiii Deine braune Kombination gefällt mir sehr an Dir - steht Dir ganz hervorragend! die lange Jacke dazu macht das Outfit noch edler, echt klasse.
    Ganz bezaubernd finde ich Dein neues Projekt, Spitze und Garbadine- das schaut sehr elegant aus. Ich habe gerade zwei Tops genäht, die auch gedoppelt waren Chiffon und Batist. Interessante Erfahrung, bei dem einen Modell habe ich den Chiffon bewusst größer geschnitten als den Batist, damit die obere Lage über den Batist gleitet und alles luftiger ist. Nur an den Seitennähten und Säumen sind die Lagen verbunden. Beim zweiten Modell sind die Teile gleich groß und ich habe die Abnäher durch beide Lagen genäht. Auf Dein neues Top bin ich gespannt. Wasserfallausschnitt mag ich sehr, aber ich komme damit im Alltag nicht zurecht. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Mir gefällt das Outfit auch richtig gut an mir. Braun steht mir einfach, das ist so und das bleibt so. Ich kann nicht gut viel Kontraste tragen weil meine Haare u. meine Augen auch keinen Kontrast bilden und mein Teint immer eher blass ist.
      Du hast Chiffon vernäht??? Seide oder Poly? Chiffon ist wirklich sehr, sehr schwer zu verarbeiten. Ich besitze eine Kaufbluse die ebenfalls eine obere Lage mit feinem Tüllgewebe und eine untere mit Jersey hat. Die Säume sind dort nicht verbunden! Der obere Stoff hat einen Rollsaum der sich leicht wellt - sieht auch gut aus. Mal sehen wie ich das hier bei mir schließlich machen werde... .
      Bin gespannt auf deine Chiffon Teile - kannste dir ja denken. ;)

      Löschen