"

Mittwoch, 20. Mai 2015

Kirschblütenkleid


Viel hilft viel - oder weniger ist mehr?

Grundsätzlich ist letzteres eher mein Motto, aber aktuell probier ich ganz einfach möglichst viel zu nähen, denn ich brauche dringend Kleidung für jeden Tag.

Hier und heute am MMM, kann ich eine neues Kleid zeigen, das ich gerade fertig genäht habe:


Der Schnitt ist Burda 9/2012 #109 - mal wieder - dieses mal mit kurzem Arm.
Ich mag diesen französischen Brustabnäher aus der Seite so gern.


Zu dem Stoff kann man im Post zuvor  mehr lesen. Das Kleid ist aus Tüllspitze, die über einem Unterstoff liegt.


Und wie so oft wenn ich etwas fertiggestellt habe, stehe ich erstmal da und weiß nicht recht was ich alles dazu tragen möchte. Habe ich passenden Schuhe? Habe ich einen Cardigan und/oder eine passende Jacke. Eine schöne lange Kette gefiele mir zu dem Kleid ebenfalls.


Fürchte für ein schönes Komplett-Outfit muss ich noch eine passende Jacke nähen. Dieser braune Satin-Stretch befindet sich  in meinem Lager und ich denke er passt ganz gut dafür, sowohl farblich als auch vom Material her!?


Zum Schluss noch etwas zur Verarbeitung. Wie hättet ihr eure Markierungen auf diesen braunen Stoff gebracht? Meine neue Entdeckung sind diese wasserlöslichen Filzstifte.


-snip-

So - jetzt ist der Post fertig und ich ziehe mir mein Kleid an und radel zur Arbeit!
Später gucke ich gern was so los ist heute beim MMM.


Kommentare:

  1. sehr schön geworden, mir hätte es mit kopierrädchen gereicht, oder auch mal eine kurze Strecke durchschlagen
    lg
    knittingwoman

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Antwort betreffs des Markierens! Finde es immer interessant zu erfahren wie andere vorgehen.
      Kopierrädchen mag ich nicht weil die scharfen Zacken meines Rädchens den Stoff allzuleicht verletzen. Außerdem verschwinden die Punkte oftmals so schnell wieder, spätestens nach dem ersten Bügeln. Und Durchschlalgen mache ich nur im äußersten Notfall, weil mich ganz besonders das Rauszuppeln der Fäden hinterher so nervt. Früher in der Lehre haben wir IMMER ALLES durchgeschlagen. Das war furchtbar langwierig und nervig - erst Recht wenn man mehrere Linien nebeneinander hat. Wenn ich meine Linien auf beiden Seiten des Stoffes brauche, dann ziehe ich in der Regel lieber schnell einen Faden, anstatt dass ich durchschlage.

      Löschen
  2. Mir gefällt der Schnitt und der Stoff zusammen richtig gut. Dein Kleid passt dir hervorragend.
    Dein ausgesuchter Jackenstoff sieht gut aus. Er würde farblich auf jeden Fall passen.
    Schön von dir beim MMM zu lesen. (Ich bin ein untreuer Blog-Follower!)
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa... ich muss gestehen dass ich auch finde dass das Kleid super passt. Ich hatte es mir nach meinem Burda-Script angepasst.
      Danke auch für das Feedback bzgl, des Jackenstoffs! Ich war mir nicht sicher. Und besonders treu bin ich übrigens in vielen Dingen selbst auch nicht.

      Löschen
  3. Sehr schöner Schnitt und der Stoff ist ja ein wahres Träumchen. Ich hab dich gleich mal auf meinen "Kopfkleiderschrank" gepinnt. Ein bisschen lächeln musste ich über deine Neuentdeckung. Den wasserlöslichen Filzstift nutze ich seit der ersten Stunde. Dafür habe ich die anderen Möglichkeiten zur Markierung erst später entdeckt. ;-) Lg Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt jetzt: Diese Filzer sind für mich persönlich eine Offenbahrung. Finde das Arbeiten damit eine riesen Erleichterung. Komisch, dass ich jetzt erst drauf gekommen bin.

      Löschen
  4. Ein wirklich schönes Kleid, das Dir hervorragend steht! Und ich glaube sogar, dass es nicht nur für "alle Tage" geht, sondern auch für schick. Perfekt :-)
    LG Cati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Für 'schick' habe ich allerdings kaum Gelegenheiten.

      Löschen
    2. Ich finde toll, dass du alle Tage schick gekleidet bist!!! Toll, wenn man da gar keine Unterschiede machen muss! Steht dir wirklich gut, das neue Kleid. Ich finde zum Stoff die kleinen Ärmelchen ganz hübsch!
      Gruß
      Petra

      Löschen
  5. Ich finde den schlichten Schnitt eine gute Wahl, da dadurch ein toller Stoff, wie deiner, gut zur Geltung kommen kann. Das fertige Kleid gefällt mir richtig gut an dir.
    Dein "Problem" kenn ich; ich muß auch oft erst die passenden Kombistücke zum fertigen Stück finden, : ).
    Und ja, wasserlösliche Stifte sind meine Lieblingsmarkierhilfe; schnell und unkompliziert.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin erstaunt, dass ihr die Filzer auch alle kennt und benutzt! Hättet ihr mir ja schon mal eher sagen können, dass es die gibt! :))

      Löschen
  6. Soo schön! Dein Kleid ist toll und mit den kurzen Armen hast du viele Variationsmöglichkeiten für das Kleid. Eine Jacke in Olivgrün passt sicher ganz toll, aber auch cremeweiss könnte ich mir gut vorstellen. Ich markiere manchmal auch mit Filzstift, Scheiderkreite ist mir doch oft nicht präzise genug. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja... das mit den vielen Variationsmöglichkeiten klappt bei mir nie. Bei mir entstehen immer nur einzelne Outfits, deren Bestandteile selten austauschbar sind. Keine Ahnung warum eigentlich. Trotzdem arbeite ich konsequent dran zusammenhängend zu nähen. Ich mag z.B. wenn ich viele unterschiedlliche Teile aus demselben Stoff habe. So habe ich ja aktuell aus dem braunen Stoff drei Hosen und jetzt noch das Kleid... und ich habe noch mehr von dem Stoff übrig genauso wie ich noch von der Spitze habe. Mit der Zeit kann eine ganze Kollektion entstehen.

      Löschen
  7. Das Kleid sieht sehr schön aus! Mir gefällt sehr die Farbe des Stoffes, mit dem du Spitze unterlegt hast.
    Es passiert mir auch oft, dass ich nichts Passendes zu neugenähten Sachen habe. Aus diesem Grund hängen einige meiner Sachen viel im Schrank oder werden nur selten getragen. Mein Rat also, näh diese Jacke ;) Der Stoff passt wirklich sehr gut zu dem Kleid. Und zum Markieren - wobei ich Nahtlinien fast nie einzeichne und nur Passformzeichen oder Abnäher markiere - nutzte gerne Stifte, die auf wärme reagieren und beim Bügeln verschwinden.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich näh die Jacke! ;) Der Vorteil wäre, dass ich sie später genauso zu meinem Rosenkleid tragen könnte, welches ja genauso geschnitten ist wie dies hier. Nur... welcher Schnitt??? Gerade beim Nähtreff habe ich mir einen Schnitt zusammengeklebt aber ich bin noch nicht überzeugt dass er 'der Richtige' ist. Du kennst das ja. :)
      Die Stifte die auf Wärme reagieren mag ich gerade weil sie beim Bügeln verschwinden nicht gern. Meine Filzer verlaufen wenn ich sie allzu feucht bügel, aber das finde ich nicht ganz so störend.

      Löschen
  8. Heute bin ich neidisch, weil du so schnell ein so gut sitzendes Kleid genäht hast. Es ist richtig toll geworden mit der Spitze und ich kann mir auch eine Jacke aus dem gezeigten Stoff gut vorstellen dazu. Ich habe auch immer ein Problem mit idealen Kombinpartnern (deshalb so oft Jeans oder Jeansröcke) vor allem aber mit Jacken - oft sind es ja nicht nur die Farben, sondern die Proportionen, auf die es ankommt.
    Waschen sich die Filzstifte komplett wieder aus? Ich markiere immer mit dünnen Kreidestiften, aber die sind wirklich nicht ganz so genau.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegen Jeans und Jeansröcke ist ja auch wirklich nichts einzuwenden. Ich selbst mag keine Jeans mehr, weil sie in Regel kneifen und außerdem passt das (hell-) Blau einfach nicht gut in mein Farbshema.
      Die Filzer waschen sich tatsächlich komplett wieder aus! Meine sind von dem Hersteller mit der Wasservogel-Firma, du weisst schon. ;)

      Löschen
  9. So ein gut sitzendes Kleid! Die Ärmel gefallen mir besonders gut und so ein hübscher Stoff kommt da sehr gut zur Geltung. Hast Du Ober-und Unterstoff getrennt verarbeitet oder als eins zusammengenäht, um die NZ zu verstecken, der Fall dann aber nicht mehr so gut ist?
    Liebe Grüße,
    SaSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!

      Ich habe Ober- und Unterstoff als eins zusammengenäht. Der Fall ist erstaunlicherweise unbeeinträchtigt. Beide Stoffe sind elastisch - die Spitze sowieso und der querelastische braune Unterstoff hat 3% Elasthananteil. Die NZ sind nicht versteckt sondern ganz normal linksseitig abgekettelt.

      Löschen
  10. Abgesehen davon,dass das kleid extrem gut sitzt, extrem dir steht, sieht du drin auch orrte gut aus!
    und überhaupt..
    hübsch siehst du aus!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OH - vielen Dank! Ich werde ganz rot ! ;)

      Löschen
  11. So ein schönes Kleid - und die angedachte Jacke kann ich mir prima dazu vorstellen. Aber diese Filzstifte ... ich hätte jetzt Angst vor ´ner Riesen-Ferkelei... erzähl bitte, ob das wirklich gut gegangen ist.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Ja, das mit dem Auswaschen der Filzer geht wirklich gut - rückstandslos. Ich verwende die ja schon eine Weile, so zum Beispiel auch für das helle Wasserfalltop.

      Löschen
  12. wow - ein tolles kleid!
    vom jackenstoff bin ich nicht so begeistert ...
    würde etwas "farbigeres" nehmen - rot oder grün oder pink wie im Stoff vom kleid :-)
    ist aber natürlich Geschmacksache!
    lg andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist alles Geschmackssache, aber trotzdem interessiert mich jede Meinung dazu. Vielen Dank also! :)

      Löschen
  13. Ich finde das Kleid so schön aber ich habe den Schnitt jetzt bestimmt 3x genäht und bekomme ihn einfach nicht für mich "hin". Deine Version ist dafür umso schöner!

    Der Mantelstoff ist natürlich ein Allrounder, der sich zu vielem stylen lässt aber zum Kleid würde ich entweder etwas richtig hell-sandfarbenes oder einen passenden Rotton noch schöner finden.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, da muss ich mal bei dir auf dem Blog gucken, ob ich dort Spuren finde, von den drei genähten Kleidern. Kann ich mir gar nicht denken, dass DU das Kleid nicht hinbekommst.
      Rot für die Jacke bzw. d. Mantel hatte ich auch angedacht udn ich hätte noch so einen beschichteten Stoff dafür liegen.. Aber ein roter Mantel ist schon eine Ansage - ich weiss noch nicht so recht.

      Löschen
  14. Sehr sehr schön ist das Kleid geworden, der braune Unterstoff war der richtige ;) Es steht dir sehr gut! Und ich würde behaupten viele Jackenfarben passen dazu, und gut wenn du dir gleich eine passende nähst. Es ist ja immer wieder ein Fluch dass man etwas Schönes näht und dann die Kombipartner fehlen... seufz.

    Ich markiere immer mit Kreide, wenn ich überhaupt markiere, hüstl.
    Keine Ahnung warum ich so eine innere Hemmung bezüglich der Verwendung von Filzstiften habe...
    LG frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achso, und ich sag's jetzt einfach mal: bei mir erscheint immer dein "Markenzeichen", also das stilisierte M auf der Seitenmitte und scrollt mit, willst du das so? Weißt du was ich meine? Mich irritiert das beim Lesen, also falls es keine Absicht ist... falls doch, nichts für ungut.

      Und, ganz vergessen, eine grüne, eine rosafarbene sowie eine rote Jacke kann ich mir auch gut dazu vorstellen? :D

      Löschen
    2. Du bringst es auf den Punkt mit der 'inneren Hemmung'. So 100% auswaschbare Filzer sind ja ein Erfindung der 'Neuzeit', vielleicht kommt daher unsere Hemmung.
      Das mit meinem Markenzeichen ist Absicht. Doof dass es dich stört, aber ich möchte es doch erstmal so lassen.
      Was die Jacke betrifft, Schnitt und Farbe bin ich bis jetzt noch total unentschlossen.

      Übirgens: Vielen Dank nochmal an euch Twitterer für das bei Laune halten beim Nähen meines Kleides!

      Löschen
  15. Tolles Kleid, toller Stoff, sehr schön, gefällt mir.
    Zum Markieren benutze ich gerne Seife, denn die läßt sich problemlos entfernen.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Seife nehm ich auch gern, weil sie so schön flutscht. ;) Der Nachteil ist, dass auch sie beim feuchten Bügeln verschwindet und dass ihr Strich natürlich nicht auf jedem Stoff gut zu sehen ist.

      Löschen