"

Sonntag, 29. September 2013

Herbst SWAP 2013 - 1. Zwischenstandsbericht


Das este Drittel der Herbst-SWAP Zeit ist herum.
Was soll ich sagen wie es geht?  Sie hat sich sehr bemüht würde ich sagen!  Immer wieder habe ich versucht mich neu zu sortieren und meine Pläne klar zu definieren und zu strukturieren.
Hier die Übersicht meiner Ergebnisse bis heute:

Letzlich werden meine 'Missing Links' nun 3 Basic Teile sein, die ich aus demselben dünnen schwarzen Wollstretch nähe. (Denselben Stoff für mehrere Bekleidungsstücke zu verwenden, finde ich nebenbei auch sehr praktisch beim Waschen, denn ich kriege die Maschine für die Kaltwäsche voll. Chemisch reinigen kommt für mich  nicht in Frage.)
Die Hose habe ich  nach einem Schnitt aus der August Burda bereits fertiggestellt. Hier ist bereits ein Post und zu der Schnittanpassung werde ich in Kürze einen weiteren Extra-Post unter dem Label 'Pants muslins' veröffentlichen.


Die Hose soll ergänzt werden mit einer Jacke, so dass ich ein Kostüm habe. Der Schnitt ist dafür ist aus der Burda 8/2013 -> hier.
Aber jetzt kommt es... die Dinge enwickeln eine Eigendynamik und der Plan entgleist. Das Model im Magazin trägt unter der Kostümjacke einen Rolli... 
    • Und weil ich mich schon seit dem letzten SWAP (oder sagen wir mal sogar schon seitdem ich wieder nähe, also seit 2009) fortwährend davor drücke eine Jacke zu nähen... habe ich mir gedacht ich ziehe den Rolli vor...
    • Und weil ich mir mit dem Schnitt von dem Rolli nicht sicher war hinsichtlich der Passform, habe ich mir gedacht ich nähe eine Probe...
    • Und weil ich noch Reste liegen hatte vom letzten Winter-SWAP 13/14  habe ich mir gedacht, ich nähe mir den Probe-Rolli aus den Resten. 
    Tja - zwar handelt es sich bei den vorhandenen Stoffen nicht um ein  Kleidungsstück, dass im Schrank hängt und sich nicht kombinieren lässt, aber immerhin führe ich die Stoffe einer Bestimmung zu, nämlich indem ich sie vernähe und  kombiniere mit meinem 'Missing Link' in Gestalt der schwarzen Hose. Ps: Ja, ja,  ich weiss... man nennt sowas Zweckrationalismus. ;-)

      Der Rolli Schnitt ist aus der Oktober Burda 2009 (-> hier ) und ich kann ihn sehr empfehlen! Alles hat ohne Änderungen gepasst und auch der Ärmel fällt wunderbar glatt und gerade.


      Der Pulli ist insgesamt recht dick und wintertauglich weil ich ihn komplett aus Romanit Jersey genäht habe. Nur die Vorderfront ist überlagert mit dem 'Hochhaus-Jersey' von meinem Kleid im letzen SWAP.
      Neben dem Rolli zähle ich zu meinen 'Located Links' auch die Schmetterlingsbluse und meine vereinfachte Lucretia . Beide Teile konnte ich nicht mehr tragen weil ich an Gewicht zugenommen habe und keine Kombipartner dafür hatte. Auch wenn die Fotos schrecklich aussehen finde ich die Teile mit der schwarzen Hose perfekt kombiniert. Übrigens habe ich aktuell ein Schuhproblem oder besser gesagt ein Fussproblem, weshalb ich auf elegante Schuhe zu der Hose heute (und wohl auch längerfristig) verzichten muss.

       So - geschafft! Ich freue ich darauf zu lesen bzw. zu gucken wie es bei  anderen SWAP- Näherinnen so geht.
      Auch hat mich der Text von Mema heute, den sie zum aktuellen SWAP-Post dort veröffentlich hat  nachdenklich gemacht. Nicht auszuschließen, dass ich im Laufe des Oktober noch einige Gedanken dazu posten möchte... ich würde dann auf dem SWAP-Blog neu verlinken.

      Kommentare:

      1. Liebe Immi, ich bin immer wieder überrascht, wie toll dir diese abstrakten Drucke stehen! Den ganz links finde ich etwas brav (an dir), aber Mitte und rechts: WOW! Gut passt dazu auch deine Fransenfrisur - du siehst richtig "edgy" aus (ich finde gerade kein passendes adäquates deutsches Synonym)

        AntwortenLöschen
        Antworten
        1. Dankeschön Berry!
          Mit den Anglisizmen das ist wirklich so eine Sache. Mir geht es auch oft so, dass mir ein kürzeres und treffenderes Wort für etwas in englisch einfällt. Andererseits denke ich oft wir 'verwaschen' die deutsche Sprache immer mehr auf diese Art.
          Ps: Dabei fand ich dass meine Haare heute gar nicht liegen! :-))

          Liebe Grüße
          Immi

          Löschen
      2. Hallo Immi,
        Wow das ist doch schon ein Fortschritt. Ich bin immer noch dabei zu überlegen welche Teile ich als Grundlage nehme und was als Missing Link deklariere. Folglich wird mein Post noch paar Tage auf sich warten lassen *schaem*
        Ich schiebe mal paar Teile über die Figurine. Wenn ich ehrlich bin, dann bin ich mit meinen vorhandenen Teilen sehr unzufrieden und bräuchte was komplett neues. Also wird es bei mir wohl auch eher um Basics gehen.
        Den Rolli hab ich auch schon genäht. Sehr toll. Sehr schick, Gefällt mir gut.
        Liebe Grüße Dana

        AntwortenLöschen
        Antworten
        1. Die Basics sind wirklich nicht zu vernachlässigen. Wenn ich morgens entscheiden muss, was ich anziehen will, dann ist die erste Frage welche Hose oder welchen Rock und danach überlege ich mir den Rest.
          Ich glaube mich an deinen Rolli erinnern zu können... muss aber noch mal gucken jetzt wo du es sagst.

          Liebe Grüße
          Immi

          Löschen
      3. Der erste SWAP-Monat ist um, ein geplantes und sogar ein extra Teil hast du genäht... also läuft es bei dir alles nach Plan! Der Hosenschnitt ist gefällt mir sehr, sehr gut. Auf meinem SWAP-Plan steht auch eine Hose und ich hätte Lust diesen Schnitt auszuprobieren. Ich warte also schon sehr gespannt auf deinen ausführlichen Erfahrungsbericht. Der Rolli-Schnitt gefällt mir auch sehr! Was denkst du, könnte man den Rolli auch aus einem dünnen Viskose-Jersey nähen?
        LG Yvonne

        AntwortenLöschen
        Antworten
        1. Hallo Yvonne,
          der Rolli ist wirklich ein guter Schnitt (Tipp von Julia). Vielfach nachgenäht von den Russinnen, was immer ein Indiz für die gute Qualität eines Schnittes ist. Auch ich frage mich ob ich ihn jetzt aus meinem dünnen Strickjersey nähen kann, obwohl er ja eigentlich genau dafür gedacht ist von Burda. Nur mag ich bei mir nicht wenn sich die Speckrollen so abzeichnen... mal sehen ob ich es wage meinen schönen Blockstreifen Jersey dafür anzuschneiden. Die Hose nähen sich so viel ich weiss auch noch Sandra (http://zufallwennsklappt.wordpress.com/) und garnkistelein (http://garnkistlein.blogspot.de/) dort könntest du auch noch gucken.

          Liebe Grüße
          Immi

          Löschen
      4. Basics sind natürlich Gold wert, aber am gespanntesten bin ich auf deine Jacke. Da hat mir das Design der Vorderpartie ausnehmend gut gefallen, so dass ich vorhabe, die irgendwie auf meine Größe anzupassen. Und irgendwann, nicht sofort. Deshalb beobachte ich jetzt erst mal genau, wie dieser Schnitt jetzt realisiert wird und ob sich Besonderheiten ergeben...
        Viel Erfolg dir!

        AntwortenLöschen
        Antworten
        1. Oh man... ich drücke mich doch immer noch vor der Jacke, Im Grunde haben wir das Gleiche vor, denn auch ich möchte mir die Jacke irgendwie an meine Größe anzupassen. Ich überlege noch wie ich es mache, also ob ich einen taillierten Jackengrundschnitt konstruiere und dann daraus das Modell nachkonstruiere, oder ob ich vorab eine Probe zusammenstecke nach original Schnitt, die ich mir dann anpasse?
          Es ist wirlklich ein Problem dass meine Ansprüche an die Qualtiät von Passform und Verarbeitung immer höher werden, mein Schneiderinnen-Können sich aber nicht in dem gleichen Tempo weiterentwickelt.

          Löschen
      5. ist wirklich wirklich toll geworden!
        und wie kannst du jetzt diese falte ertragen, über die wir bestimmt 2 jahre diskutiert haben:-))?

        AntwortenLöschen
        Antworten
        1. Wege der Falte musste ich natürlich an dich denken. :)))

          Löschen
        2. :-) du hast nicht geantwortet, wie kommst du jetzt mit der zurecht?

          Löschen
        3. Wenn ich den Rolli über die Puppe ziehe ist die Falte weg! An mir ist sie wohl da, aber sie sieht gut aus irgendwie, stört kein bisschen.
          Übrigens überlege ich bzgl.. des Rollis aus dem dünnen Viscose Strick Jersey, Vorder - sowie Rückenteil abzufütern. In die Schulternaht könnte ich einen invisible Zip reinmachen. So dünn und schlabberig wie er ist kann ich den Jersey glaube ich nicht verarbeiten, ich brauche Form. Was meinst du?

          Löschen
        4. k.a. ob das gut funktionieren wird..ich meine das abfüttern.
          ich würd das eh lieber sein lassen.

          Löschen
        5. (...) wusste ich dass du das sagst!

          Löschen
      6. Ich habe bereits darüber geschrieben, dass mir die Hose gefällt und nun sehe ich sie in Kombination mit diesem Wahnsinns-Shirt. Toll! Am Wochenende war ich "Schaufenster gucken" und dein Pulli hat mich sofort an die dort ausgestellten Exemplare erinnert. Natürlich werde ich die entsprechende Burda aus meinem Lager fischen und dieses Wahnsinns-Shirt nachnähen. (Irgendwann einmal - hoffentlich.)

        LG Martina

        AntwortenLöschen
        Antworten
        1. Oh - das mach mal! Und nähe den Rolli nicht irgendwann sondern gleich... das geht ratz-fatz, nur die Nähte schliessen und die Längen säumen! Du kannst auch unter dem Link oben die nachgenähten Versionen ansehen (runterscrollen, das geht los mit schwarzen Kleidern, die auch nach dem Schnitt sind).

          Löschen
        2. (...)
          und wenn du noch mehr willst dann kannst du hier noch 125 weitere nachgenähte Versionen ansehen! :)

          Löschen