"

Sonntag, 11. August 2013

Second Skin - Experiment

So, heute habe ich mir eine Hose 'zusammengekloppt', nur um sie wieder zu zerlegen, nachdem ich sie einen Tag getragen habe. Ich möchte den Schnitt nach dem Tragen der Hose erneut auf den Stoff legen um zu testen, wie sehr sich der Stoff geweitet bzw. am Körper verformt  hat. Eventuell schneide ich dann am 'getragenen' Stoff nocheinmal neu zu, damit ich wirklich die 'Second-Skin' Hose bekomme.

In diesem Outfit werde ich also morgen zur Arbeit radeln (wahrscheinlich noch mit einer Regenkombi drüber). Der weiße Pullover muss sein, weil ich immer friere wenn ich im Büro sitze. Er ist ein Geschenk einer Freundin die ihn für sich bereits aussortiert hatte.


Das Schnellnähen hat mir wirklich Spass gemacht. Insgeheim bin ich ja eine Bewunderin von Catherine (http://allures-und-couture.blogspot.de/), die sich in küzester Zeit immer wieder neue schöne Kleider näht und deren Technik und Verarbeitung im Laufe der Zeit immer besser wird, bei gleichbleibendem Tempo. IMHO
Schnellnähen bedeutet in meinem Fall übrigens, dass ich von 8-17Uhr, ohne Stress und mit Pausen diese Hose zugeschnitten und genäht habe. Ohne Rücksicht auf Verluste und ohne auch nur einmal einen Heftfaden einzufädeln, habe ich alles zusammengesteckt und genäht. Na ja., man sieht es natürlich auch an der Verarbeitung - aber es hält! (Oder sollte ich zur  Sicherheit morgen doch eine Ersatzhose mit zur Arbeit nehmen?)


Der Stoff hat für das Muster nicht ganz gereicht und ich musste schon beim Zuschnitt anflicken. DABEI habe ich allerdings darauf geachtet dass es ordentlich wird:


Von rechts sieht man die Flickerei kaum noch.


Und wie findet ihr den Stoff für eine Hose? Furchtbar? Die (wirklich netten!) Verkäuferinnen bei Alfatex Bremen haben gemeint, ich könne da besser ein Oberteil draus machen aber doch keine Hose. Und meine Tochter hat gesagt das geht nicht - nein. Dann habe ich den Stoff hinten in den Schrank gelegt, so dass ich ihn nicht immer ansehen muss, damit ich mich damit abfinde, dass ich keine Hose draus machen soll. Heute dachte ich dann scheißegal - ich mache jetzt doch eine Hose. :)

Einen schönen Sonntag Abend wünsche ich nun. Gibt es eigentlich den Tatort im TV?
Ich bin dann mal weg.... .

Kommentare:

  1. Mit einem ruhigen Oberteil geht das Muster - und du kannst ja eigentlich gut "Wildes" tragen. So an der Puppe ist die Hose natürlich etwas formlos ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem 'formlos' stimmt natürlich! ;) Du musst dir die meine Kolibri-Clover vorstellen, denn nach dem Schnitt ist diese Hose genäht und auch der Stoff ist ein BW-Stretch-Satin genau wie bei der Kolibri-Hose.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  2. Oberteil kann ja jedeR - ich finde eine Hose aus dem Stoff auch viel interessanter!
    Das Muster sieht etwas afrikanisch aus - was ich sehr liebe. Fröhliches Radeln und Hose-Anpassen morgen!
    Einen guten Start in die Woche!

    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Petra! Die Fahrradtour heute morgen war wieder herrlich, ohne Regen und mit aufbrechender Sonne.
      Dir auch eine schöne Woche!

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  3. Ich würde eine Hose aus diesem Stoff lieben. Ich hoffe du fühlst dich darin auch wohl.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade jetzt trage ich sie und ich kann vermelden, dass ich mich wohl darin fühle! Allerdings hat es hinten im Schritt schon ein paarmal geknackt, aber zum Glück habe ich zwei Nähte nebeneinander gemacht. ;)

      Löschen
  4. Mir gefällt der Stoff für eine Hose auch richtig gut....... Blumenhosen sieht man ja genug in diesem Sommer!
    eine gute Woche wünscht
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bald wird es dann auch ein Foto geben, das die Hose zeigt wie ich sie trage. Mal sehen was du dann sagst! Ich glaube ein längeres Oberteil wäre am Besten zu der Hose.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  5. Toller Stoff! Die Idee ist klasse, ich bin wirklich mal gespannt, wie das Experiment ausgeht. Ist das Baumwolle oder Leinen? Ich könnte mir vorstellen, dass sich die Naht an der angestückelten Stelle weniger dehnt als der übrige Stoff.
    Ich kenne niemanden, der solche gemusterten Hosen so gut stehen wie Dir!
    Liebe Grüße
    Ilse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hose ist nach dem Schnitt meiner Kolibri-Clover udn der Stoff ist auch wieder ein BW-Stretch-Satin.
      Danke auch für das nette Kompliment, das geht runer wie Öl! :)

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  6. Gut, dass Du nicht auf die Verkäuferinnen und Deine Tochter gehört hast. Ich finde den Stoff ganz toll für eine Hose. Wie Petra finde ich das Muster auch ein wenig afrikanisch angehaucht. Ich bewundere Dich für Deinen Ehrgeiz, ich würde die Hose ganz bestimmt nicht nochmal zerlegen, auch wenn die Passform vielleicht nach dem Tragen nicht mehr optimal ist. Ich nähe eh schon so langsam, da bin ich echt froh, wenn ein Teil mal fertig wird.

    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :) Ehrlich gesagt habe ich auch keine grosse Lust die Hose nochmal zu nähen, aber ich bin einfach neugierig auf das Experiment.

      Löschen
  7. Ich bin zur Zeit nicht schnell mit Kommentaren. Meist ist alles geschrieben und ich verzichte. Hier mal im Telegramstil: Stoff für Hose ausgezeichnet, immer aufs eigene Gefühl hören,vorgeschlagene Kombi an der Puppe sehr passend.
    Heute beginne ich auch den Weg zu einer passenden Hose. Mein Referenzschnitt ist eine Mischung aus Cover und Eurika. Bei Problemen darf ich mich melden?
    Gruß
    Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Telegrammstil ist auch super!
      Klar darfst du dich melden bei Problemen, aber ob ich dir dann helfen kann? Eine Mischung aus Clover und Eureka finde ich allerdings SEHR spannend!

      Löschen
  8. Ich finde den Stoff für eine Hose auch okay. Die Kombination mit blauem Shirt gefällt mir besser, als die mit dem weißen Pulli.
    Außerdem bewundere ich es immer wieder, wenn Teile so lange zerpflückt und neu zusammengenäht werden, bis sie 200 % passen. Toll! Eine solche Ausdauer habe ich immer noch nicht - obwohl ich schon viel, viel pingeliger geworden bin, seit ich Eure Blogs lese.... ;-)
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja... du nähst aber auch schon sehr genau und ordentlich (ich habe kurz auf deinen Blog geguckt).
      Danke für deinen netten Kommentar.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  9. Jetzt verstehe ich wie second skin gemacht wird.Ich habe es auf deiner pinterest gesehen und habe gedacht dass es bloss ein gekaufter enger Jeans wwäre. :)

    Wie viele Male muss man diesen Vorgang wiederholen, damit ein second skin entsteht? Wahrscheinlich ist das vom Stoff abhãngig. Aber was macht man mit solchen stoffen, die nach dem Waschen enger und beim Tragen wieder locker werden? Wenn man nach dem Tragen enger macht, passt man nach dem Waschen nicht rein.
    Mhhh.. habe ich einen Gedankenfehler?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja... 'second skin' habe ich mein Experiment einfach nur genannt in Anlehnung an den Blopost (Pinterest) von dem Typen der seine Jeans ein Jahr lang trägt.
      Aber du sprichst genau das an was interessant ist, nämlich, ob ich noch in die Hose reinpasse nach der Wäsche, wenn ich sie nach dem Tragen enger gemacht habe. Wir werden sehen, würde ich sagen. Ich berichte dann. :)

      Löschen
  10. Hallo Immi,
    in letzter Zeit hatte ich weder Zeit zum Bloggen noch zum Kommentieren, aber deine letzten Posts fand ich alle sehr anregend und spannend (ich sage nur Sicherheitsnadeln ;)).
    Beim Hosen nähen (was ich schon lange nicht mehr gemacht habe) ist es mir immer so gegangen, dass ich die Hose im nachhinein noch einmal korrigieren musste. Meistens war sie nach dem Tragen einfach zu weit oder hatte Querfalten umterm Po. Die Hosen, die mir im Moment am besten passen, sind tatsächlich enger genähte Jeans, die schon sehr oft gewaschen sind.
    Deine Experiment werde ich weiterhin verfolgen und auch bald wieder selber was posten.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Hi Immi, I would like to send you my pattern for Nougat dress. If you're interested, please email me at anajan.stepalica[at]gmail[dot]com

    AntwortenLöschen