"

Sonntag, 25. August 2013

Pants Muslin: PatternMaker, free pants pattern


 Dies ist der Start einer neuen Blog-Post-Serie in der ich verschiedene Hosen-Modelle ausprobiere.  Ich zeige meine Steckproben jeweils vor und nach meinen Schnitt-Anpassungen und stelle auch die Veränderugen am Schnitt vor.

Als erstes stelle ich euch einen Hosenschnitt von der Designerin Leena Lähteenmäki
vor, den sie als Schnitt Makro für PatternMaker gemacht hat. Der Schnitt steht mit der kostenlosen Demo-Version zur Verfügung.

Ich habe das Bündchen des Orignal Schnittes komplett weggelassen und ein Formbund für mich gemacht (7cm von der oberen Taillenlinie abgeschnitten und Abnäher zugelegt).




Hier  die Collage der Steckprobe des von mir fertig angepassten Schnittes.
 

Weil der Schnitt schon bei der ersten Anprobe (siehe unten) sehr gut passte (!), habe ich nichts weiter gemacht als den Fadenlauf an Vorder- und Hinterhose begradigt, um den Fall der Hose noch ein wenig glatter zu bekommen.
Vorder- und Hinterhose sind jeweils nach vorne eingedreht worden. 

My pattern alterations
 
Diese Schnittänderung wird  auch in einem Video, trouser grain adjustement ,von Lena Merrin sehr schön dargestellt.  Bei der ersten Probe hatte ich das Gefühl der Stoff liegt etwas auf,  vorne über den Oberschenkeln - das Gefühl war nach der Änderung weg. 
 
 Zum Vorher-Nachher Vergleich ist hier nocheinmal die erste Steckprobe 'from the scratch' in der Collage zu sehen.
Übrigens sind meine Fotos nach Bewegung entanden: Bücken und in die Hocke gehen, hinsetzen und wieder aufstehen.
 
 
Ob ich mir diese Hose jemals nähen werde? Keine Ahnung, aber die Linie gefällt mir  gut, weil sie meine 'Reiterhosen' so schön kaschiert.

Kommentare:

  1. Die Hose solltest du unbedingt für dich nähen. Mir gefällt das Modell auch an dir, gravierende Änderungen am Schnitt mußtest du nach der Probe nicht vornehmen, was hindert dich daran, loszulegen?
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was mich daran hindert loszulegen? Die Wahrheit ist, dass ich einfach keine Lust zum Nähen habe und lieber weiter Experimente mit Hosenproben machen würde. ;-)
      Ansonsten müsste ich mir ja auch noch taschenmässig oder anderweitig für die Ausgestaltung etwas für das Modell einfallen lassen, damit die Hose nach was aussieht. Aber Danke für den Zuspruch, ich überlege es mir.

      Löschen
  2. Wow, Immi - die sieht doch schon sehr gut aus! Vielleicht etwas weit am unteren Oberschenkel - aber das kannst du ja nach Belieben ändern. Wobei...das bringt dann die Reiterhosen wahrscheinlich wieder etwas mehr zum Vorschein. Diese Hose muss ich unbedingt auch probieren, danke für den Hinweis!
    LG, Berry

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Berry, wenn du die Hose auch probieren willst, sollte ich vielleicht erwähnen, dass die Druckoptionen vom PatternMaker Programm nicht sooo super sind. Ich habe mir mit einem Trick geholfen (Sreen u. Rapid Resizer Programm) weil das Aneinanderkleben der PDF wie PatternMaker sie aus dem Drucker schickt mir zu ungenau war. Vielleicht war ich aber auch zu blöd udn habe was falsch gemacht. Plotten im CopyShop sollte aber auf jeden Fall gut klappen.
      Ansonsten würde ich dir wirklich zu der Hose raten denn die Passform ist super!

      Löschen
  3. Die Hose sieht wirklich gut aus - was hindert Dich noch am Nähen?? Den PatternMaker muss ich mir unbedingt mal angucken.
    Blöde Frage: Ist die Wahl von Karo-Stoff Zufall oder Absicht bei einem Probe-Model? Ist es nicht einfacher, wenn "Hilfslinien" schon direkt auf dem Stoff sind?
    LG,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      ich habe keine Lust zum richtigen Nähen, würde viel lieber noch andere Hosenschnitte ausprobieren und dazu lernen wie man ändert. Anderrerseits sollte ich weil ich nichts mehr zum Anziehen hab.
      Die Wahl von Karo Stoff ist mehr oder weniger Zufall: Ich habe davon einfach mehr als 100Meter auf Vorrat, und schöpfe für die Proben insofern aus dem Vollen. Das Karo ist aber auch praktisch, weil der Fadenlauf so schön sichtbar wird. (Bei der 2.Probe ist der Streifen = dem Fadenlauf (meine Körpermitte) und bei der ersten Probe ist er = der Schnittmitte.)

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  4. Liebe Immi, ich muss mich meinen Vorrednerinnen anschließen. Diesen Schnitt musst Du unbedingt nähen! Ich persönlich finde es eines der besten Modelle, die ich an Dir gesehen habe. Nach wie vor bin ich eine große Bewunderin Deiner Ausdauer, was die perfekte Hose anbetrifft. Ich bin leider weder nähtechnisch noch geduldsmäßig dazu in der Lage.

    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen